Traumschleife Schanzerkopf-Tour


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 45 Min.
Höhenmeter ca. ↑307m  ↓307m
Traumschleife Schanzerkopf-Tour

Der Schanzerkopf (643m) ist einer der höchsten Berge im Soonwald und liegt in dessen Norden im Gebiet der Ortsgemeinde Argenthal. Der Schanzerkopf ist bewaldet und wird von mehreren Sendetürmen gekrönt, weshalb man den Schanzerkopf auch als Zugereister schnell ausmachen kann. Als Rundwanderweg am Saar-Hunsrück-Steig wurde 2015 die Schanzerkopf-Tour eingeweiht, die eine schöne Tour zum Schanzerkopf bietet.

Startpunkt für die Rundwanderung ist der beliebte Waldsee Argenthal, der in den 1930er Jahren entstanden ist und seit den 1960er Jahren touristisch genutzt wird. Vom Waldsee aus wandern wir auf der Traumschleife südwärts. Teilweise nutzen wir dabei die Trasse des örtlichen Geo-Erlebniswegs.

Am Ginsterkopf leitet die Schanzerkopf-Tour nach links. Es ist nicht steil, man kann gemütlich vorangehen. Oben auf dem Schanzerkopf angekommen, treffen wir auch auf den Soonwaldsteig, den Hauptwanderweg im Soonwald. Vom Gipfel des Schanzerkopfs bietet sich nach Norden ein schöner Blick in den Hunsrück, der bei einer kleinen Rast auf einer Sinnesbank in vollen Zügen genossen werden kann. Auf einer Infotafel wird anschaulich vermittelt welchem Sinn und Zweck die fünf weithin sichtbaren und markanten Türme dienen.

Wir folgen dem Soonwaldsteig bis hinan an die Landstraße nach Ellern. Hier leitet die Traumschleife nach links weg. Wir wandern durch Wald und teilweise auf dem Naturerlebnisweg Schinderhannes nordwärts bis zum Naturschutzgebiet Kloppwiesen.

Die Schlusspassage führt schließlich von den Kloppwiesen Richtung Argenthal. Teilweise spaziert man auf einer alten Bahntrasse, teils über Wiesen und Feldwege, bis man wieder am Waldsee Argenthal ankommt.