Traumschleifchen Zauberwald (Willy Wurzels Naturerlebnisweg)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 4 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 6 Min.
Höhenmeter ca. ↑152m  ↓152m
Traumschleifchen Zauberwald Wegzeichen Markierung Beschilderung

Heute wollen wir den Naturerlebnisweg Traumschleifchen Zauberwald durch den schönen Hunsrück wandern. Besonders den kleinen Wanderern wird dieser Freude bereiten. Verschiedenen Spielstationen laden über den Weg verteilt dazu ein, Wissen und Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen.

Wir starten unsere Wanderung westlich von Oberhambach am Parkplatz im Zauberwald Hambachtal an der Straße Sauerbrunnen. Von hier aus wandern wir gen Nordwesten in den Zauberwald und biegen nach etwa 200 Metern nach rechts auf einen Pfad ein, der uns nun leicht bergauf durch das grüne Dickicht des Zauberwaldes führt. So wandern wir oberhalb des Götzenbaches, bis wir nach etwa 600 Metern auf der Route gen Osten abbiegen.

Vorbei am Hambacher Fels führt uns die Route nun weiter bergauf. Im Zickzack durchwandern wir den Wald und biegen auf Kilometer 1,2 unserer Route nach links auf einen Weg ein, der uns nun bald weiter gen Norden führt. Das nächste Etappenziel unserer Wanderung ist die Rothenburghütte, die wir auf Kilometer 2,3 über den Kiefernweg erreichen. Hier können wir rasten und einen kleinen Snack und ein kaltes Getränk genießen.

Nahe der Rothenburghütte steht der Aussichtsturm am Zauberwald. Von diesem aus können wir eine herrliche Rundumsicht auf den Nationalpark Hunsrück-Hochwald und das Birkenfelder Land genießen. 110 Stufen führen auf den Turm hinauf, der hier auf dem höchsten Punkt unserer Wanderung auf 591 Metern steht.

Dann wandern wir 200 Meter weiter auf der Route und biegen dann nach rechts ab. Nach weiteren 200 Metern wandern wir nach links. Bergab führt uns unser Weg nun zum Hattgensteiner Friedhof. Hier biegen wir nach rechts ab und wandern am Parkplatz vorbei wieder in den Wald hinein in Richtung Hambacher Fels.

Auf Kilometer 3,4 biegen wir nach links ab und wandern nun den uns bereits bekannten Zickzackweg wieder zurück. Für 500 Meter. Dann halten wir uns links und folgen unserer Route nun gen Süden durch den Wald. Bergab bahnen wir uns unseren Weg zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung auf dem Parkplatz an der Straße Sauerbrunnen.

Vgwort