Teufelspfad Teuflische Acht (Teufelsschlucht)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑263m  ↓263m
Teufelspfad 8 Teuflische Acht Felsenland Südeifel

Die Teuflische Acht ist der längste der Teufelspfade, die in die Teufelsschlucht im Felsenland Südeifel führen. Die Teuflische Acht verbindet die Teufelsschlucht mit den bekannten Irreler Wasserfällen im Prümtal. Startpunkt für die Tour auf der Teuflischen Acht ist das Naturparkzentrum Teufelsschlucht. Markiert ist der Teufelspfad mit einer weißen Acht mit Teufelshörnern auf gelbem Grund.

Vom Naturparkzentrum aus wandert man direkt hinein in die Teufelsschlucht, die vor rund 12.000 Jahren entstand, als ein mächtiger Felsblock sich löste und eine 28m tiefe und teilweise nur ein Meter breite Felsspalte hinterließ.

Nach dem Ausstieg aus der Teufelsschlucht wandert man auf einem Pfad entlang beeindruckender Felsformationen am Rande des Ferschweiler Plateaus zu den historischen Mühlsteinbrüchen. Später erreicht die Teuflische Acht das kleine Hälbachtal und folgt dem Hälbach bis zu seiner Mündung in die Prüm.

Jetzt wandert man im Prümtal weiter bis zu den Irreler Wasserfällen, die eigentlich nur Stromschnellen sind, aber dennoch schön anzuschauen sind. Der Rückweg führt auf einer alternativen Route wieder hinauf zum Hochplateau und zum Startpunkt der Teuflischen Acht am Naturparkzentrum Teufelsschlucht.