Stöcklewaldturm-Rundwanderung


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 7.35km
Gehzeit: 01:56h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 109
Höhenprofil und Infos

Südwestlich von Sankt Georgen und Brigach ist der 1.024m messende Kesselberg, zwischen Hirzwald und dem Wanderheim Stöcklewaldturm im Stöcklewald. Der Berg von 1.068m liegt jeweils rund 5km entfernt von Furtwangen und Triberg im Schwarzwald-Baar-Kreis. Über die Höhe verläuft die Europäische Hauptwasserscheide Rhein/Donau und wir wollen zum Stöcklewaldturm südwestlich.

Der Stöcklewaldturm wurde 1894 als 25m hoher Rundturm gemauert und ist ein beliebtes Ausflugsziel am Mittelweg des Schwarzwaldvereins. Wir parken an der Straße Obertal (L175), die aus Brigach kommt, und wandern zur Örtlichkeit Hirzwald mit Gastronomie und dem benachbarten Naturfreundehaus Naturkolleg Hirzwald.

Die Runde öffnet sich, es geht mit Wald und an dessen Rand hinauf zum Kesselberg und anschließend hinab. Am Kesselberg ist im Winter Skibetrieb. Wir queren die K5758, kommen in Tallage des Rohrbachs, der von hier aus gen Süden auf dem Weg in die Breg ist. Am Fuchsfallenweg ist der Eckbauernhof und das Adrianshäusle. Dort queren wir die L175, die hier Brigacher Straße heißt.

Nach 2km Wanderung sind wir auf rund 953m im Tal und wandern ansteigend die nächsten rund 2,5km mit Waldbegleitung zum Stöcklewald mit Stöcklewaldturm auf. Südwestlich vom Turm ist ein Zeltlagerplatz und der Turm ist bewirtet (nicht immer). Die Aussichtsplattform erreicht, der die rund 127 Treppenstufen aufsteigt. Einmal oben fällt der Blick über den mittleren Schwarzwald, zum Feldberg und darüber hinaus auf die Höhen der Schwäbischen Alb. Man kann die Alpen sehen, von Zugspitze bis Montblanc.

Talwärts durch den Wald wandern wir an die Geutschenstraße (K5728), die queren wir auf dem Weg zum Galgen. Der steht auf der Anhöhe Hochgericht. Der historische Ort Triberger Galgen geht auf das 14. Jahrhundert zurück. Wir erfahren durch die Infotafel, dass im 16. Jahrhundert in einer Karte des Benediktinerklosters St. Georgen eine Abbildung mit zwei Gehenkten zu sehen ist. Der Galgen besteht aus zwei Sandsteinpfeilern, die mit Eisenbändern verstärkt sind. Obenauf kommt dann ein Holzbalken. Wir wandern mit strickfreien Aussichten unbescholten die verbliebenen 2km zum Ausgangsort.

Bildnachweis: Von Uoaei1 [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.93km
Gehzeit:
02:41h

Wege, Pfade, etwas Schotter und ganz wenig Asphalt haben wir auf dieser Paradiestour, dazu die Täler von Prisenbach und Mosenbach, das Wintersportgebiet...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
18.99km
Gehzeit:
05:00h

Furtwangen im Schwarzwald ist nicht nur von einigen Wanderrouten umgeben, wie dem Westweg beispielsweise oder dem Heilklima-Steig bei Schönwald nördlich....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.11km
Gehzeit:
04:26h

Wir starten die Rundstrecke im Herzen von St. Georgen im Schwarzwald zwischen dessen Rathaus, der Lorenzkirche und nahe dem Stadtgarten. St. Georgen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Rohrbachtal (Breg)Naturfreundehaus Naturkolleg HirzwaldKesselberg (Schwarzwald)Triberger GalgenStöcklewaldturmSt. Georgen im SchwarzwaldTriberg im Schwarzwald
ivw