Stausee Losheim

Die Gemeinde Losheim am See liegt im Norden des Saarlandes an eben diesem Losheimer See. Der 31ha große Losheimer See ist ein EU-Badegewässer mit einem Strandbad und etlichen Freizeitmöglichkeiten und damit zugleich ein Publikumsmagnet. Am Strandbad werden beispielsweise überregionale Veranstaltungen wie das Klassik Open-Air angeboten.

Der Stausee Losheim entstand 1972-74 als Freizeit- und Badesee und staut den Losheimer Bach auf. Der See auf einer Höhe von rund 330m hat eine maximale Wassertiefe von 14m und wird auch gerne zum Tauchen genutzt. Ein etwa 4km langer Rundweg verläuft einmal drumherum. Das Freizeitzentrum bietet neben Minigolf und einem Bootshafen natürlich auch Gastronomie an. Segeln, Chillen, Paddeln, Schwimmen und den Tag genießen – alles ist am Stausee möglich. Auch ein Campingpark findet sich in Losheim am See.

Am Ufer des Stausees in Losheim wurde der Park der Vierjahreszeiten angelegt. Auf einem 50.000qm großen Gelände erfreuen sich nicht nur Gartenliebhaber einer sich im Wechsel der Jahreszeiten wandelnden Blütenoase. Der Seegarten mit Bäumen, Sträuchern, Gräsern, Blumen und Stauden ist harmonisch angelegt. Verschiedene Bereiche zeigen, wie naturnah gepflanzt werden kann, insbesondere im NABU-Naturgarten mit seinen Kleinstbiotopen. An den Wegen durch das Gartenparadies laden Ruhepole und Sitzgelegenheiten zur Besinnlichkeit ein.

Sehenswert in Losheim selbst ist der Erlebnisbahnhof Losheim. Dort warten eine Museumsbahn, ein Eisenbahnmuseum und eine Eisenbahnhalle auf große wie kleine Entdecker. Die Bahn fährt sogar noch und zwar hin und wieder sogar unter Dampf. Dampfloks und historische Personenwagen aus den Jahren 1903 bis 1929 fahren an zwölf Fahrtagen im Jahr auf der Hochwaldstrecke.

Die Hochwaldstrecke misst etwa 15km und eine historische Eisenbahnfahrt nimmt zwei Stunden in Anspruch. Über Losheim geht es nach Bachem mit der katholischen St. Willibrord Kirche und weiter über Brotdorf nach Merzig-Ost. Von dort wieder zurück nach Losheim und weiter nach Niederlosheim zum Endhaltepunkt der Dellborner Mühle, dort erfolgt eine weitere Umsetzung des Zuges, dann man will ja wieder in Losheim aussteigen.

In Losheim steht die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul unter Denkmalschutz. Bereits im 1. Jahrhundert habe sich auf dem Losheimer Kulthügel eine römische Grabstätte befunden. Mehrere Kirchbauten gingen der jetzigen Kirche voran, die nach dem Zweiten Weltkrieg neu gebaut werden musste. Sie entstand im Stil der Frühromanik als Basilika mit einem 15m hohen Innenraum.

Vgwort