Sechs-Weiher-Weg über die Westerwälder Seenplatte


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 38 Min.
Höhenmeter ca. ↑281m  ↓281m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Gästewohnung MeierGästewohnung Meier

Diese Wanderung erkundet die Westerwälder Seenplatte auf einer Länge von rund 16km und führt vorbei an sechs der insgesamt sieben Weiher der Westerwälder Seenplatte. Damit ist diese Wanderung nur gut halb so lang wie der offizielle Sieben-Weiher-Weg und dadurch auch gut geeignet als Tageswanderung für alle nicht ganz so trainierten Wanderer.

Start und Ziel ist der Parkplatz am Waldspielplatz in Steinen. Von hier verläuft die Wanderung zunächst auf einem Teilstück des Westerwaldsteiges quer über den Waldspielplatz und weiter ein kurzes Stück entlang der Kreisstrasse 138 bevor der Weg nach links in den Wald abbiegt.

Im Wald erreicht man alsbald eine Kreuzung, und hier wird dann für kurze Zeit der Westerwaldsteig wieder verlassen, um nach rechts zum ersten Weiher, dem Brinkenweiher, zu führen. Weiter über einen kleinen Trampelpfad geht es nun entlang des zweiten Weihers dieser Wanderung, dem Postweiher, wo die Wegführung auch schon kurze Zeit später wieder auf den Westerwaldsteig trifft.

Vorbei an einigen Wochenendhäusern in Richtung Bundesstrasse B 8, welche problemlos durch eine Unterführung passiert wird, ist auch bald schon der Campingplatz “Hofgut Schönerle“ am Hausweiher, dem dritten Weiher dieser Wanderung, erreicht.

Nächstes Ziel ist der kleine Ort Steinen, wo die viel befahrene B8 diesmal überquert werden muss, also Obacht! Wandernd über freies Feld hat man nun nochmals die Möglichkeit, einen Blick auf den Brinkenweiher zu werfen, ehe die Wanderung wieder in den Wald hinein führt. Hier wartet eine Schutzhütte mit Rastplatz und lädt zum Verweilen ein. Nach erfolgreicher Rast führt der Weg nun auf einem Trampelpfad vorbei am Haidenweiher bis hin nach Seeburg.

Linker Hand und durch Wald erreicht man bald den Hofmannsweiher und schon kurz darauf den sechsten und gleichzeitig den größten Weiher dieser Wanderung, nämlich den Dreifelder Weiher. Hier führt nun ebenfalls ein Trampelpfad entlang des Seeufers bis zum namensgebenden Ort Dreifelden. In Dreifelden sollte dann noch das kleine Kirchlein besichtigt werden, bevor es wieder zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Parkplatz am Waldspielplatz, geht.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort