Schloss Münchweiler Rundwanderung


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 16.64km
Gehzeit: 04:08h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Rund um Nunkirchen, am Fuße des Schwarzwälder Hochwalds, legt sich ausgedehnte Landschaft mit Wiesen, Feld und Wald. Unsere Runde zum Schloss Münchweiler holt über den Schallenberg aus. Wir wandern auch durch das Tal des Holzbachs, wo wir eine Seenkette erreichen, mit Wochenendhäusern Schwarzrinder Seen. Dann geht’s auf den Hellenberg hinauf und nach Süden und Nunkirchen zurück.

Unterwegs trifft man vielleicht auf Stationen zum Lesen und Hören am markierten Hannejuschtweg. Dramatische Sagen um Liebe und Tod sowie die Historie werden beleuchtet. Nunkirchen ist ein Stadtteil von Wadern im Kreis Merzig-Wadern. Start ist am Kreisel und wir wandern ein Stück mit der B268, biegen nach rechts und folgen dem Losheimer Bach durch Wiesenaue und treffen auf Jahrgansbäume nahe einem Spielplatz.

Beim Forsthof Nunkirchen queren wir den Bach, wandern leicht ansteigend an Teichen vorbei. Wir sind von Wald umgeben am Schallenberg, wo die Geschichte der Wilden Braut erzählt wird, und in Richtung Dellborner Mühle unterwegs. Die Mühle mit Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeit gehört zu Losheim am See, nordwestlich von uns. Unsere Runde macht hier eine Kehre, nimmt ein Stück Bachtal Trail, kommt am Rommenfels vorbei und wieder über den Losheimer Bach.

Die B268 wird passiert und wir sind beim Schloss Münchweiler, das man in der Region ein wenig feiert. Es ist nämlich ein wunderschönes Beispiel einer barocken Landschlossanlage, die ab Mitte des 18. Jahrhunderts entstand. Reichsfreiherr Zandt von Merl gab den Auftrag. Geplant war ein Jagdschloss, das staffierte sich zu einem repräsentativen Herrensitz aus, mit zwei Geschossen, hohem Mansarddach, Volutengiebeln, Grünanlagen, Nebengebäuden und einem Café. Wer mag, sagt sich im Trauzimmer das Jawort. Das Schloss ist in 8. Generation in Familienbesitz.

Durch zumeist offene Feldflur und mit dem Holzbach wandern wir gen Norden. Bei Weierweiler ist eine Seenkette. Vor denen biegen wir nach rechts ein, schauen auf den Angelsee. Dahinter sind ein Freizeitsee und ein Biotopsee. Hier hat sich das Areal mit Wochenendhäusern Schwarzrinder Seen entwickelt und man Ferienhäuser vorfindet. Auf geht’s mit Waldbegleitung hinauf zum Hellenberg (335m). Durch Wald und auch Feldflur wandern wir abwärts nach Nunkirchen, in dessen Umgebung auch keltische Hügelgräber gefunden wurden.

Bildnachweis: Von Pelz [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2023 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
19.04km
Gehzeit:
04:53h

Geschichten, Sagen und Historie erwarten einen auf dem markierten Hannejuschtweg mit 10 Stationen am Weg und 4 in Nunkirchen. Hier gibt es Infos zum...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.53km
Gehzeit:
02:21h

Lückner ist der Name eines größeren Waldgebiets, das sich zwischen Beckingen und Losheim am See im saarländischen Hochwald-Vorland erstreckt....

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.06km
Gehzeit:
03:35h

Mitlosheim ist ein Ortsteil der Gemeinde Losheim am See im Saarland. Hierhin startet der Georgi-Panoramaweg, der durchgängig markiert ist als Traumschleife...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Nunkirchen (Wadern)SchallenbergDellborner MühleLosheimer Bachtal (Prims)Weierweiler (Weiskirchen)Schwarzrinderseen
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt