Schieferbrüche und Fledermäuse: Thementour 3 im Nationalpark Eifel


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 14.85km
Gehzeit: 04:11h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 15
Höhenprofil und Infos

Diese Runde ähnelt der durchs Püngelbach- und Wüstebachtal, sei gleich vorweggesagt. Es gibt Abweichungen am Beginn und Ende der Erkundungstour im Nationalpark Eifel, die sich den Themen von Schieferbruch und Fledermaus widmet und einen knappen Kilometer länger ist.

Wir sind südlich von Erkensruhr beim Wanderparkplatz Finkenauel (Hirschrott-Erkensruhr ins Navi eingeben). Die Erkensruhr fließt nördlich unseres Starts. Wir gehen zum Kreisel Finkenauel und die Runde öffnet sich, wir halten uns links.

Es geht um Hirschrott mit Übernachtungsangeboten, wir queren die Erkensruhr und wandern ein Stück mit dem Schrauffweg. Diesen Abschnitt gehen wir zum Schluss nochmal andersrum. Bei der Püngelbachhütte, wo sich aus Püngelbach und Wüstebach die Erkensruhr bildet, öffnet sich die Runde erneut und wir halten uns abermals links.

Die Fledermaus hat sich in einigen Höhlen eingenistet. Entlang des Wüste- und Püngelbachs findet sich Schiefer und die Schieferbrüche als Zeugen der Zeit. In einigen der in den 1940er Jahren aufgegebenen Stollen hat sich die nächtlich fliegende Maus ihren Platz zum Abhängen gesucht.

Wir wandern mit dem Wüstebach aufwärts im Naturschutzgebiet Heidegebiet Steinfurt. An das grenzt das Naturschutzgebiet Wüstebachtal. Die Vegetation mit Auwald, Buchen und Fichten bietet Schatten. Nach rund 6,5km haben wir bei etwa über 610m den höchsten Punkt erreicht, sind auf der Hollerscheid und auf der Girvelscheider Schneide.

Dann wandern wir an den Püngelbach, der einen kleinen Teich bildet. Am Beckmannsweiher wird der Bach allerdings mittlerweile vorbeigeleitet, damit Tiere ungehindert durch den Bach wandern können. Der Biber hat sich am Püngelbach auch wieder angesiedelt.

Am Forsthaus Rothe Kreuz halten wir uns rechts und bleiben auf dem Rothe Kreuz Weg, bis wir rund 9,5km Wanderung haben. In einer Kehre stoßen wir auf den Schrauffweg. Der bringt uns an das kleine Naturschutzgebiet Püngelbachtal und nun wandern wir durch die Aue des Püngelbachs zur Püngelbachhütte. Den folgenden Abschnitt nach Hirschrott kennen wir. Dort angelangt halten wir und jetzt links, wandern durch die Straße Hirschrott zum Kreisel Finkenaul und zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Leonhard Lenz [CC0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
14.24km
Gehzeit:
04:06h

Wir folgen auf dieser Erkundungstour im Nationalpark Eifel weitgehend der Beschilderung der Thementour 3. Startpunkt ist am Wanderparkplatz Finkenauel...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.46km
Gehzeit:
02:16h

Auch die Kirchen arbeiten aktiv an der Gestaltung des Nationalparks Eifel mit, dem einzigen Nationalpark in Nordrhein-Westfalen. Die verschiedenen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
12.28km
Gehzeit:
03:09h

Ausgehend vom Wanderparkplatz Kesselbroich geht es im Nationalpark Eifel (in der OSM-Karte dieser Seite noch nicht als solcher eingezeichnet) über...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
PüngelbachhütteForsthaus Rothe KreuzHeidegebiet SteinfurtHollerscheidErkensruhr (Simmerath)Wanderparkplatz FinkenauelPüngelbachtal (Erkensruhr)Wüstebachtal (Erkensruhr)Nationalpark Eifel ThementourenHirschrott (Simmerath)Nationalpark Eifel
ivw