Erkensruhrtal

Erkensruhr ist ein Ortsteil von Simmerath und liegt im Erkensruhrtal. Die Erkensruhr ist ein 12km langer Zufluss der Rur, in die sie bei Einruhr in den Obersee mündet.

Typisch Rur-Eifel ist die Kapelle an der Hauptstraße. Sie wurde aus Grauwacke gebaut und mit einem Schieferdach gedeckt. Für die Frömmigkeit der Eifler steht auch die kleine hölzerne Waldkapelle im historisierenden Stil, die von einem Erkensruhrer erbaut wurde und recht idyllisch wirkt.

Die Waldkapelle liegt auf dem Weg ins weiter südlich gelegene Hirschrott. Es gibt einen Rundwanderweg entlang der Quellbäche der Erkensruhr, die da heißen Wüstebach und Püngelbach. Der Rundweg führt um das Waldgebiet Hollerscheid. Der Weg streift an 1948 aufgegebenen Schieferbergwerken vorbei, deren Stolleneingänge noch hinter Gitter zu erkennen sind. Das sind beliebte Hotels für Fledermäuse.

Als Wanderer bewegt man sich durch abwechslungsreiche Mischwälder. Das wandernswert ruhige Erkensruhrtal ist umgeben vom Nationalpark Eifel, ist selbst aber kein Teil davon. Dennoch sind die Bestrebungen hier die gleichen wie im Nationalpark, denn das Gebiet ist als Naturschutzgebiet Erkensruhrtal mit Nebenbächen und Felsen am Oberseeufer ausgewiesen. Wer seine Ruhe haben will von Verkehr und Massentourismus, ist im Erkensruhrtal sehr gut aufgehoben, denn die Fahrstraße endet in Hirschrott in einer Sackgasse. Gleich an den Wanderparkplatz anschließend beginnt der Nationalpark Eifel.