Rundwanderweg Bad Soden (Taunus)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 23 Min.
Höhenmeter ca. ↑169m  ↓169m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Dieser Rundwanderweg ist ab dem Alten Kurpark in Bad Soden am Taunus ausgeschildert. Die Strecke verbindet die drei Stadtteile Bad Sodens und vermittelt anhand von gut dreißig Informationstafeln entlang des Weges Wissenswertes über die Sehenswürdigkeiten des Kurorts im Vordertaunus.

Der Alte Kurpark von Bad Soden wurde im 19. Jahrhundert angelegt und beherbergt noch einige exotische Bäume aus der Entstehungszeit. Das frühere Badehaus war einst das Zentrum der Kur-Aktivitäten und beherbergt heute das Stadtmuseum Bad Soden.

Kurz nachdem man den Alten Kurpark verlassen hat, passiert man erst die spätklassizistische Villa Haus Reiss und dann die evangelische Kirche, die 1716-17 erbaut wurde. Im benachbarten Pfarrhaus lebte für einige Zeit der Opernkomponist Richard Wagner.

Der Rundwanderweg führt nun vorbei am 1872 eröffneten Quellenpark. Hier steht mit dem Sodenia-Pavillon das Wahrzeichen von Bad Soden und direkt am Quellenpark steht auch ein weiterer Hingucker, das 1994 fertiggestellte Hundertwasserhaus. Das Hundertwasserhaus integriert geschickt Teile des ersten Bad Sodener Kurhauses, das bereits 1722 seinen Betrieb aufnahm.

Durch die Dachsbergstraße kommt man zum Freibad Bad Soden, folgt hier nach rechts der Kelkheimer Straße und wandert dann durchs Sulzbachtal nach Altenhain. Das alte Fachwerk-Rathaus mit Glockentürmchen und Uhr wurde vermutlich bereits im 16. Jahrhundert gebaut. Die katholische Pfarrkirche Maria Geburt ist deutlich jünger und entstand 1931-32.

Nachdem man hinter Altenhain den Sulzbach passiert hat, kommt man nach Neuenhain. Hier spaziert man vorbei an der 1912 errichteten katholischen Kirche, dem Herrnbau aus dem 16. Jahrhundert (heute evangelisches Pfarrhaus) und der evangelischen Kirche von 1762-71. Die Drei Linden an der gleichnamigen Straße stammen zum Teil aus dem 17. Jahrhundert und wurden schon von vielen Prominenten als Aussichtspunkt über den Vordertaunus besucht.

Man kommt nun zum Burgberg mit kleinem Aussichtsturm. Von hier geht es wieder hinein in den Alten Kurpark. Man passiert das Medico-Palais, einst Europas größtes Inhalatorium, und geht weiter durch die Straße Am Thermalbad zum Neuen Kurpark. Von hier schließt sich wieder der Kreis und man kommt zurück zum Ausgangspunkt.

Vgwort