Rundwanderung durch die Weheschlucht bei Vossenack (Rur-Eifel)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 35 Min.
Höhenmeter ca. ↑398m  ↓398m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Diese Rundwanderung in der Rur-Eifel führt uns nach Vossenack im Hürtgenwald. Wir starten die Tour an der Bundesstraße B 399, die von Düren nach Lammersdorf an der Grenze zu Belgien führt. Vom Parkplatz an der Ecke Germeter und Wehebachstraße spazieren wir zunächst über die befestigte Straße Richtung Westen in den Hürtgenwald und folgen dabei der Wegmarkierung Nummer 46.

Es geht über die Dürenharth nordwärts bis der Weg sich trennt. Wir nehmen den linken Zweig, der uns ins Tal des Weißen Wehebachs hinein führt. Der 26km lange Wehebach entsteht durch den Zusammenfluss von Weißem Wehebach und Rotem Wehebach, die in der Wehebachtalsperre zusammenfließen.

Wir folgen jetzt dem Weißen Wehebach durch das tief eingekerbte Tal bis zur Einmündung des von rechts zufließenden Asselbachs kurz hinter dem Geuel-Kreuz und kurz vor der Wehebachtalsperre.

Hier kreuzen wir den Weißen Wehebach und wandern durch den dichten Hürtgenwald wieder zurück vorbei am Wanderparkplatz Brandenburger Tor (alternativer Einstiegspunkt) und dem Aussichtspunkt Drei Eichen, bis wir schließlich wieder Vossenack erreichen.

Wenn wir übrigens unterwegs auf Spuren von Bibern stoßen, sollten wir nicht überrascht sein. In den kleinen Bachtälern des Hürtgenwalds sind schon seit den 1980er Jahren wieder Biber heimisch.

Bildnachweis: Von Wingman8472 [GFDL], via Wikimedia Commons