Rundwanderung bei Wallen im Hochsauerland (Meschede)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 41 Min.
Höhenmeter ca. ↑328m  ↓328m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Mescheder Stadtteil Wallen liegt an der Landstraße L 840 von Berge nach Calle. Wir starten an der Mehrzweckhalle im Hallohweg. Nachdem die Caller Straße passiert ist, kommen wir zur Kapelle St. Vinzenz am Thy.

Die Kapelle St. Vinzenz am Thy wurde 1647 gebaut und ist mit einem Dachreiter gekrönt. Sehenswert sind Holzskulpturen im Inneren. Die Figur des Heiligen Bischofs stammt wohl aus der Zeit um 1300, Die Anna selbdritt aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. Der Johanneskopf wurde um 1600 und die heilige Agatha in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts geschnitzt.

Am Ende der Bebauung von Wallen halten wir uns links und wandern um den Remberg herum in die Wälder. Wir umrunden den Hömberg (580m) und genießen unterwegs die prächtige Aussicht in die Landschaft der Hochsauerlands. Über den Wanderparkplatz Wiemketal geht es schließlich wieder zurück nach Wallen.


Bildnachweis: By Friedhelm Dröge (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons