Rundwanderung bei Hützemert im Sauerland


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 43 Min.
Höhenmeter ca. ↑175m  ↓175m
Der als A1 markierte Weg führt von Hützemert nach Wegeringhausen

Dieser kleine Rundweg startet in Hützemert, einem Ortsteil von Drolshagen und führt nach Wegeringhausen und zurück. Auf einem mit Birken gesäumten Weg wandert man über luftige Höhen und erlebt eine typische Kulturlandschaft mit ausgedehnten Weiden, unterbrochen von kleinen Laubwäldern. Der Weg ist als Teil des Wegesystems im Naturpark Ebbegebirge mit dem Kennbuchstaben A 1 ausgewiesen.

Am besten beginnt man die kleine Rundtour am Haus Wigger in Hützemert. Direkt in Hützemert kann man sich die Kapelle Mariä Geburt anschauen. Sie stammt aus dem Jahr 1863. Die Menschen brauchten in jener Zeit eine Andachtstätte in der Nähe. Vor allem die Älteren konnten nicht immer den Weg zum Gottesdienst nach Drolshagen bewältigen. Deshab bauten die Dorfbewohner in Eigenregie diese Kapelle. Die Bauernmalerei im Inneren zeigt Maria auf dem Altarsockel, umgeben von Petrus und Paulus.

Je nachdem, in welche Richtung man wandert, kann man erst nach Wegeringhausen oder erst in das Waldgebiet am Gipperbach westlich des Bergs Löwe (454m) laufen.

In Wegeringhausen gibt es ebenfalls eine kleine Kapelle zu besichtigen, die St. Aloysisus Kapelle. Ihre Grundsteinlegung war 1894. 1952 folgte eine Erweiterung und 1979-80 eine grundlegende Modernisierung, der die St. Aloysius Kapelle ihr heutiges Aussehen verdankt. Die Kapelle ist ganztägig geöffnet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.