Rundtour zur Teufelskanzel und zum Glaswaldsee (Bad Peterstal-Griesbach)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑552m  ↓552m
Kein Wegzeichen hinterlegt

In der Ortenau, genauer in den Gefilden des oberen Renchtals liegt die Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach an der Rench und der Kniebisstraße B28. Die beiden Kurstädtchen Bad Peterstal und Bad Griesbach waren einst selbstständig und wurden 1973 zu einer Gemeinde vereinigt.

Wir sind im Wald südöstlich von Bad Peterstal-Griesbach unterwegs und zwar zum Glaswaldsee, an dem auch die 5. Etappe des Westwegs von der Alexanderschanze zum Harkhof führt. Unsere Halbtageswanderung im Uhrzeigersinn bringt uns nach rund 9,5km an den Glaswaldsee, Start ist am Wanderparkplatz Mülbensattel.

Und ab geht es durch die Natur des Mittleren Schwarzwalds, am Miliz-Brunnen vorbei, auf den Weg Unteres Seebene Sträßle und erstmal hinauf. Nach nicht mal 3km sind wir bei 973m bereits an der höchsten Stelle angekommen und waren bereits an der Lettstädter Hütte. Nun sind wir auf dem Hauptweg und biegen von diesem nach links ab, um via Teufelskanzelweg zur Teufelskanzel zu gelangen, moosbewachsene Sandsteine und urwüchsige Natur begleiten uns weiterhin.

Die Teufelskanzel ist ein beeindruckendes Felsgebilde aus Buntsandstein und legt man den Namen zugrunde, geht hier sicherlich auch die Sage darüber, dass von dort einst der Teufel gepredigt haben könnte. Unser Weg führt uns ans Griesbächle und hinunter zur Sexauer Hütte, einer Schutzhütte mit Rastmöglichkeit und „Wassertankstelle“.

Wir biegen ins Sexauer Sträßle ein, nehmen einen Richtungswechsel vor über die Absbachhöhe, denn unser nächstes Ziel ist der Glaswaldsee, der eine weitere Naturschönheit an der Runde darstellt. Der Glaswaldsee entstand aus einem Gletscher der letzten Eiszeit und umfasst rund 3ha. Der romantisch anmutende Karsee wird von bewaldeten hohen Steilwänden umrahmt.

Das Südostufer des Sees lädt uns zum Verweilen ein, bevor es noch einmal bergauf geht. Nach etwa 11km gesamt geht es tendenziell über die weiteren 4km Strecke durch den Schwarzwald hinab, bis wir wieder an dem Wanderparkplatz am Mülbensattel ankommen.

Bildnachweis: Von AlbertsGerhard [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort