Runde zum Höhenfelder See und in den Diepeschrather Wald


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 10.7km
Gehzeit: 02:33h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 9
Höhenprofil und Infos

Unsere heutige Wandertour führt uns zum Höhenfelder See in Köln und in den Diepeschrather Wald zwischen den Bergisch Gladbacher Stadtteilen Katterbach und Paffrath. Der Diepeschrather Wald ist als Naturschutzgebiet im Rheinisch-Bergischen Kreis ausgewiesen und geprägt durch Waldbestände mit Laubmischwald, Auen- und Bruchwälder sowie durch Quellsümpfe mit stark wechselnder Feuchte und unterschiedlichen Nährstoffverhältnissen.

Wir starten am Parkplatz des Kombibads Paffrath und gehen von hier zur Paffrather Mühle. Bereits im 15. Jahrhundert wurde hier eine Mühle genannt. Der Mühlenteich ist noch da, das Anwesen selbst wird heute zu Wohnzwecken genutzt.

An der Paffrather Mühle halten wir uns rechts und folgen dem Mutzbach, einem Zufluss der Dhünn, queren diesen später und kommen an den Rand des Waldgebiets Thielenbruch. Hier treffen wir auf die Grillhütte, einen Spielplatz und einen kleinen Teich.

Dann wandern wir weiter durch den Wald, jetzt bereits im Stadtgebiet von Köln, zum Höhenfelder See, einem rund 20ha großen Baggersee. Etwas südlich des Sees schließt das Naturschutzgebiet Dellbrücker Heide an. Der Höhenhauser See wird zur Naherholung genutzt, wobei Baden allerdings verboten ist.

Wir gehen um den Höhenfelder See herum und kommen dann zu einer Straße und dem Wanderparkplatz Kalkweg. Dann gehen wir an der Gänsewiese vorbei, wo gerne Hundebesitzer ihren vierbeinigen Freunden Auslauf gewähren, der Name Hundewiese wäre daher eigentlich passender.

Jetzt kreuzen wir erneut den Mutzbach, dessen Tal rechterhand von uns als Naturschutzgebiet Oberer Mutzbach ausgewiesen ist. Durch den Dünnwalder Wald gehen wir jetzt zur Stadtgrenze zwischen Köln und Bergisch Gladbach und folgen ihr, bis wir nach links auf den Dünnwalder Mühlenweg abbiegen.

Dem folgen wir nun nach rechts in den Diepeschrather Wald hinein. Die Ausweisung als Naturschutzgebiet erfolge u.a. zur Erhaltung und Sicherung des Lebensraums für seltene Pflanzen und Tierarten, wie zum Beispiel Orchideen, Geophyten und Amphibien. Durch die Ortslage Diepeschrather Mühle kommen wir schließlich wieder zu der kleinen Freizeitanlage und gehen zurück zum Parkplatz.

Bildnachweis: Von Nuran Atis [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.07km
Gehzeit:
02:26h

Der Dünnwalder Wald ist ein wichtiger Bestandteil des rechtsrheinischen Grüngürtels der Stadt Köln. Den südlichen Teil des Dünnwalder Walds...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
18.14km
Gehzeit:
04:11h

Das letzte Wegstück des Westfälischen Jakobswegs führt uns zum Rhein und schließlich zum Kölner Dom als markantem Zwischenziel auf der langen...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
24.14km
Gehzeit:
05:32h

Wir starten unsere Wanderung auf dem Kölnpfad an der oberen Schnittmarke der Rundwanderung: Der Mülheimer Brücke über den Rhein. Die Mülheimer...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Diepeschrather WaldPaffrather MühleMutzbachtal (Dhünn)Naturschutzgebiet ThielenbruchHöhenfelder SeeWanderparkplatz KalkwegGänsewiese (Köln)KölnDünnwalder WaldDiepeschrather Mühle (Bergisch Gladbach)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt