Runde vom Ludwigsteich zum Dippelshof


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 8.71km
Gehzeit: 02:06h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 39
Höhenprofil und Infos

Zwischen Darmstadt, Traisa und Roßdorf liegt südlich der B26 die waldreiche Runde zum Darmbach mit Start am Ludwigsteich, westlich von Roßdorf. Von dort wandern gen Süden Richtung Ober-Ramstadt zum Odenwaldblick, dann gen Nordwesten zum Dippelshof, weiter zur Darmquelle, mit dem Darmbach zu den Fischteichen, dann am Jugendhof Bessunger Forst vorbei zurück zum Ludwigsteich.

Den hübsch von Wald umsäumten Ludwigsteich im Beritt vom Bessunger Forst erreichen wir über die Aschaffenburger/Darmstädter Straße. Beim Teich, gespeist durch den Bach vom Diepsbrunnen, kann man parken. Wir wandern gen Süden ansteigend.

Wenn wir nach rund 2,4km bei um die 290m Höhe angelangt sind, sehen wir links des Forstwegs, bei der Ludwigseiche, den achteckigen Steinpavillon als Rest eines fürstlichen Jagdhauses, das 1845 im Auftrag von Erbprinz Ludwig III. errichtet wurde. Bevor es 1946 ausbrannte, hatte es zwei Etagen.

Wir wandern zum Kuhfalltor (Parkplätze) weiter und kommen zur Schutzhütte Odenwaldblick. Wenn sich der Blick am Waldrand weitet, fällt er vielleicht auch auf Kühe, aber auf jeden Fall über die hügelige Landschaft mit Wiesen und Weiden sowie Ober-Ramstadt.

Wir folgen der Alten-Ober-Ramstädter-Straße durch den Wald, streifen absteigend den Naturfriedhof Mühltal, nahe dem ist ein Golfclub. Wir sehen rechts das Forsthaus „Eiserne Hand“. Das heute private Forsthaus trägt seinen Namen wegen einem nun nicht mehr vorhandenen Wegweiser an der Hauptverbindung zwischen Darmstadt und Ober-Ramstadt.

Linkerhand ist das denkmalgeschützte Hofgut Dippelshof in der Gemarkung von Traisa (Gemeinde Mühltal). Das Hofgut wurde erstmals im 14. Jahrhundert genannt. Das Gut wurde 1710 von Albert Dippel nach Zerstörung im 30-jährigen Krieg wieder aufgebaut. Um 1900 und zur Jugendstilzeit wurde nach mehrfachen Besitzerwechseln an- und ausgebaut. Auch Darmstädter Künstler waren am Innenausbau beteiligt. Es entstand im Darmstädter Jugendstil der „Blaue Saal“ (Musiksaal). Der Dippelshof, von einem englischen Landschaftsgarten umgeben, ist Hotel und Standesamt-Dependance.

Nach weiteren rund 2km durch den Wald sind wir an der Darmquelle, folgen dem Darmbach zu seinen Fischteichen. Die grenzen an das Naturschutzgebiet Darmbachaue. Wir biegen nach rechts in den Kirchweg, der auf den Stellweg leitet, in den wir auch nach rechts biegen. Auf dem gelangen wir zum Jugendhof Bessunger Forst und per Traisaer Weg zum Ludwigsteich.

Bildnachweis: Von Hewiha [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.12km
Gehzeit:
01:57h

Im Südosten von Darmstadts Mitte legt sich diese Runde in den Wald mit dem Dachsberg und dem Naturschutzgebiet Darmbachaue. Der gesamte Mischwald...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
4.61km
Gehzeit:
01:05h

Die Spazierwanderung im Südosten von Darmstadt verbindet Kultur und Natur mit einer Runde durch das Naturschutzgebiet Darmbachaue. Start ist beim...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
16.16km
Gehzeit:
03:42h

Am Bahnhof in Messel beginnt die heutige Tagesetappe auf dem Europäischen Fernwanderweg E1. Da die Tour mit 16km überschaubar ist, sollte man auf...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Ludwigsteich (Roßdorf)LudwigseicheKuhfalltorSchutzhütte OdenwaldblickForsthaus Eiserne HandTraisa (Mühltal)MühltalDippelshofDarm-QuelleNaturschutzgebiet DarmbachaueJugendhof Bessunger Forst
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt