Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe Grube Messel - Ober-Ramstadt


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 16 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 33 Min.
Höhenmeter ca. ↑166m  ↓136m
Europäischer Fernwanderweg E1 Grube Messel Ober-Ramstadt

Am Bahnhof in Messel beginnt die heutige Tagesetappe auf dem Europäischen Fernwanderweg E1. Da die Tour mit 16km überschaubar ist, sollte man auf jeden Fall zu Beginn dem UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel einen Besuch abstatten. Für einen Besuch der Grube Messel selbst, muss man sich für eine Führung anmelden. Aber es gibt auch eine Aussichtsplattform am Rande der Grube Messel sowie das 2010 eröffnete Besucher- und Informationszentrum mit zahlreichen spannenden Fakten rund um den stillgelegten Ölschiefer-Tagebau.

Von der Grube Messel leitet der Europäische Fernwanderweg E1 in den Stadtwald Darmstadt. Man passiert die ehemalige Grube Prinz von Hessen, wo sich heute ein hübscher Teich gefüllt hat, touchiert das Naturschutzgebiet Scheftheimer Wiesen und kommt dann in den Bessunger Forst.

Hier wechselt man kurz auf die Straße nach Roßdorf, um gleich darauf wieder abzubiegen und vorbei am Ludwigsteich zum Hofgut Dippelshof zu wandern. 1315 wurde der Hof in der Obertraisaer Mark erstmals erwähnt. Das im Dreißigjährigen Krieg zerstörte Anwesen ließ Johann Albert Dippel 1710 wieder errichten.

1911-12 entstand am Hofgut Dippelshof ein Erweiterungsbau mit Musiksaal, Herrenzimmer, ein Zimmer der Dame sowie Gästezimmer. Die Architekten und Innenausstatter waren Mitglieder der Darmstädter Künstlerkolonie. Der auch Blauer Saal genannte Musiksaal und die Damen- und Herrenzimmer gelten als Kleinodien des Darmstädter Jugendstils.

Vorbei am Naturfriedhof Mühltal geht es zur Schutzhütte Odenwaldblick am Kuhfalltor mit schönem Blick auf Ober-Ramstadt und den Odenwald. Dann geht es über den Alten Darmstädter Weg hinein nach Ober-Ramstadt. Ober-Ramstadt nennt man auch die Stadt der Farben, denn hier ist Hauptsitz der Deutschen Amphibolin-Werke, die die bekannten Markenprodukte Caparol und Alpina herstellt.

Durch Ober-Ramstadt wandert man hinein ins Zentrum. Hier endet die Tagestour auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 an der ehemaligen Hammermühle direkt an der Modau. Die Hammermühle aus dem 17. Jahrhundert dient seit 1984 in gut renoviertem Zustand als Bürgerzentrum von Ober-Ramstadt.

Auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 durch den Odenwald


Von Sachsenhausen zur Grube Messel - von der Grube Messel nach Ober-Ramstadt - von Ober-Ramstadt nach Lautertal - von Lautertal nach Juhöhe - von Juhöhe nach Gorxheimertal - von Gorxheimertal nach Heidelberg

Der Europäische Fernwanderweg E1 in Deutschland

Auf dem E1 durchs SauerlandAuf dem E1 durch den WesterwaldAuf dem E1 durch den Taunus - Auf dem E1 durch den Odenwald – Auf dem E1 durch den Schwarzwald

Bildnachweis (attribution, via Wikimedia Commons): 1, Mar del Sur; 2,3 by Topidentity; 4 by DietG [CC-BY-SA-3.0]

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.