Runde über Glöckner und Waldschänke Dreiherrnstein zur Ruhlaer Skihütte


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 19.3km
Gehzeit: 05:20h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 42
Höhenprofil und Infos

Unsere heutige Wanderung durch den Naturpark Thüringer Wald bringt uns sozusagen auf Höhenflüge, südlich der Bergstadt Ruhla. Die bewaldeten Höhen sind, in der Reihenfolge ihres Auftretens: Große Meilerstätte (678m), Glöckner (703m), Großer Weißenberg (747m). Es geht hinunter an die Emse und zur Ruhlaer Skihütte, sodann durch den Wald zurück zum Schützenhaus und Waldbad.

Das Waldbad Ruhla ist unser Startparkplatz, an der Altensteiner Straße. Entlang der Ferienhaus-Lichtung und einem Bachlauf geht es stetig bergauf zur Großen Meilerstätte. Wir haben richtig vermutet, bestätigt eine Tafel über der Schutzhütte: es wurde Holzkohle produziert, als der Wald noch voller Buchen stand.

Beim Glöckner haben wir Aussichten, zum Beispiel mit einem Granitblock auf einem Felsen. Ein Stück weiter liegt Fredis Quell am Wegesrand, ein Schild weist auf das Rinnsal hin. Wir wandern bergab, Nadel- und Laubbäume begleiten uns. Wir queren die L1027, die gen Süden nach Bad Liebenstein führt.

An der Schillerbuche kommt der Rennsteig vorbei. Die Schillerbuche ist ein markanter dicker Baumstumpf, der zum 100. Todestag von Friedrich Schiller im Jahr 1905 den Namen erhielt. Hier sind ein Parkplatz, mal mehr mal weniger PS-stark gefüllt, und ein Imbiss. Ein Teil der L1027 wird als Bergrennstrecke für das Glasbachrennen durch das Altensteiner Oberland einmal jährlich für ein Wochenende im Juni gesperrt.

An einer Lichtung vorbei und weiter durch den Wald streben wir dem Großen Weißenberg zu, queren dabei die L1127. Der Große Weißenberg auf 747m wartet mit dem Dreiherrenstein auf. Der Grenzstein markierte die historischen Grenzen der Herzogtümer Sachsen-Meiningen, Sachsen-Coburg und Gotha sowie dem Kurfürstentum Hessen. Heute treffen die Grenzen der Landkreise Gotha, Schmalkalden-Meiningen und Wartburgkreis zusammen. Die Waldschänke Dreiherrnstein am Rennsteig gibt es seit 1911.

Nach rund 6,6km geht es abwärts an die Emse. Wenn wir die Emse und die L1027 kreuzen, geht es aufwärts zur Ruhlaer Skihütte. Das Gebiet herum gilt aufgrund seiner Höhe von etwa 660m als recht schneesicher. Es gibt ein Hotel und Restaurant sowie eine weitere Gastronomie. Benachbart ist die Greifenwarte und Falknerei am Rennsteig. Per Weinstraße kommen wir an den südlichen Ortsrand von Ruhla und zum Ausgangsort zurück.

Bildnachweis: Von Metilsteiner [GFDL] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
10.75km
Gehzeit:
02:48h

Wir wandern die Strecke von der Berg- und Uhrenstadt Ruhla an der Nordseite des Thüringer Waldes über die Schillerbuche bei der Wüstung Glasbach...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.09km
Gehzeit:
02:35h

Unsere heutige Runde führt uns durch das Steinbachtal zum Großen Weißenberg hinauf. An Steinbach, nördlich von Bad Liebenstein, grenzt westlich...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.77km
Gehzeit:
04:21h

Die Rundwanderung durch die Wälder des Naturparks Thüringer Wald liegt nördlich von Brotterode. Die ersten 1,6km werden auch die letzten sein. Wir...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Falknerei am RennsteigRuhlaWaltershausenGroße MeilerstätteGlöckner (Thüringer Wald)Großer WeißenbergEmsetal (Hörsel)Ruhlaer SkihütteWaldbad RuhlaFredis QuellSchillerbucheWaldschänke DreiherrnsteinBad LiebensteinNaturpark Thüringer Wald
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt