Rund um den Iberg (Wanderweg W9 Willingen)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 7 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 55 Min.
Höhenmeter ca. ↑222m  ↓222m
Wanderweg W9 in Willingen (Beschilderung)

Willingen liegt im sogenannten Sauerländer Upland. Das Upland bezeichnet den nordwestlichen Teil des Rothaargebirges. Wir erleben den Ort zwischen Itter und Hoppecke, wandern über die Höhenzüge des Ibergs (721m) und Orenbergs (702m), mit Aussichten über das Upland und das Hochsauerland.

Unseres Start ist bei der Touristeninformation, dem Lagunenbad, dem Kino und der Eissporthalle. Wahrzeichen von Willingen ist der 294m lange Willinger Viadukt von 1916. An der höchsten Stelle schwebt die Bogenbrücke 31m über dem Tal.

Sehr eindrücklich sieht man das von der Minigolfanlage aus. Abenteuergolf am Willinger Viadukt nennen sie die moderne und abwechslungsreich gestaltete Anlage. Während oben die Uplandbahn gleitet, kann man drunter kleine Bällchen über diverse Hindernisse in kleine Löcher schlagen. 

Wir passieren die Itter per Brückchen, unterlaufen die Uplandbahn, queren mit Obacht die Bundesstraße (B251) und gehen im Bogen hinauf, durch Wiesen und Wald, zum Orenberg Kreuz, erreichen nach knapp 2,8km bei 697m den höchsten Punkt der Wanderung, sind von abwechslungsreicher Vegetation mit Heide umgeben und können den Blick über das Uplandpanorama schweifen lassen. Im Tal glänzen im Sonnenlicht die vielen grauen Schieferdächer von Willingen. 1847 loderte ein Brand im Ort, der die Holzdächer, eines nach dem anderen, erfasste. Seitdem wurde Schiefer verwendet.

Weiterhin durch abwechslungsreichen Bewuchs umrunden wir den Gipfel des Ibergs, kommen nach Wald und an dessen Rand zu Wiesen und Feld. Weiter abwärts geht’s zur Schieferhalde und am Heidendenkmal vorbei. Bis 1971 war die Schiefergrube Christine am Iberg (721m) in Betrieb. Ein Jahr später wurde aus dem Schieferbergwerk ein Besucherbergwerk (Schwalefelder Straße). Wenn man sich für einen erfrischenden Besuch mit fachkundiger Führung entscheidet, sollte man sich warm anziehen, denn dort sind es 8 Grad.

Auf dem Weg nach Willingen kommen wir an der Orenbergschanze vorbei und im Städtchen auf die Waldecker Straße, in die wir rechts einbiegen. Links und rechts der Straße ist geschäftiges Treiben. Parallell zu dieser Straße verläuft rechts von uns die Alte Kirchstraße. An der ist die profanierte evangelische Kirche, in der man im kirchlichen Flair speisen kann. Dazu müssten wir vom Weg abweichen. Der Neuen Weg führt an der neuen evangelischen Kirche vorüber und gen Süden gelangen wir zum Ausgangsort.

Vgwort