Rund um den Hardtküppel bei Rod an der Weil (Taunus)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 46 Min.
Höhenmeter ca. ↑527m  ↓527m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Von Rod an der Weil, dem Verwaltungssitz der Gemeinde Weilrod im Hochtaunus, geht es auf dieser Wanderung zum Weiltalblick und über Gemünden einmal rund um den Hardtküppel nördlich des Dorfes Rod. Rod selbst liegt auf etwa 270m ü. NN und wird komplett von der Weil durchflossen. Wie auch in manchen Orten der Nachbargemeinde Weilmünster, gibt es auch hier Hinweise auf die frühe Besiedlung des Gebietes durch die Kelten.

Die besten Parkmöglichkeiten finden sich an der Volksbank direkt in der Weilstraße. Zunächst geht es dann eine Weile durch den Ort hindurch, dann nach links über die Weil hinweg. Hier treffen wir dann auf den schönen Weiltalweg, dessen Beschilderung wir nun nahe entlang der Weil bis zu einer Anhöhe folgen. Auf der Anhöhe hält man sich dann scharf links Richtung Gemünden und wandert aufwärts weiter bis zum Weiltalblick. Hier lohnt eine kurze Rast, und man kann dabei die Aussicht ins Weiltal genießen.

Ab hier läuft man nun meist abwärts, vorbei am „Bibelfreizeitheim Gemünden“, bis nach Gemünden. Den kleinen Ort durchqueren wir fast vollständig, bevor wir nach links abbiegen und den Sattelbach überqueren. Zunächst durch freies Feld wandernd, erreicht man aber bald den Wald, und auf weichem Waldweg, fast eben, wird so der Hardtküppel umrundet. Bald aber geht es auch schon abwärts wieder hinein ins Weiltal, zur Emmershäuser Hütte, und zurück auf den Weiltalweg. Über einen Steg und teils romantische Pfade wandern wir nun auch schon wieder auf direktem Wege zurück nach Rod an der Weil.

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Hochtaunus Weiltal Taunus Hessen Hochtaunuskreis