Rund um das Hachenburger Gebück (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 31 Min.
Höhenmeter ca. ↑284m  ↓284m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eine abwechslungsreiche Runde im Oberen Westerwald erwartet die Wanderer auf dieser rund 15km langen Rundwanderung. Mal geht es durch eine offene Landschaft, mal durch schönen Wald, und auch das schmucke Städtchen Hachenburg wird auf der Wanderung nicht außen vor gelassen.

Etwas westlich von Hachenburg liegt die kleine Ortschaft Oberhattert, und genau hier am großen Parkplatz startet unsere Tour. Zunächst geht es für einige Meter durch ein kleines Waldstück, dann hinaus aufs freie Feld mit schönen Aussichten ins Selbachtal und weiter in Richtung Hütte.

Am Ortsrand von Hütte vorbei wandernd geht es wieder hinein in den Wald und über die leider stark befahrene B 413 hinweg. Über einen Wanderparkplatz laufend und durch den Hachenburger Stadtwald führt unser Weg uns nun weiter über die ";Lange Schneise";. Unterwegs passiert man eine Gedenkstätte für einen verunglückten Waldarbeiter, und über die L 292 hinweg geht es in Richtung Gehlert.

Für ein paar Meter führt der Weg durch den kleinen Ort, um dann nördlichen Kurs auf Hachenburg zu nehmen. Dabei führen nochmals einige Meter durch eine offene Landschaft, bevor es dann wieder in einen Wald hinein bis Hachenburg geht. Vorbei an der ";Helenenruh";, dem Krankenhaus Hachenburg, der Hachenburger Brauerei und der ev. Kirche im Ortsteil Altstadt wird so das historische Städtchen Hachenburg mit seinen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand durchquert.

Etwas unspektakulärer wandert man nun für kurze Zeit durch ein Gewerbegebiet und dann via Fußgängerbrücke über die B 413 hinweg zum Hachenburger Stadtteil „Domäne Kleeberg";. Durch offene Landschaft und durch das Rothenbachtal führt der Weg uns nun wieder zurück zum Parkplatz in Oberhattert, und die Runde schließt sich.