Römerkanal-Wanderweg Etappe 6 Bornheim-Brenig - Brühl


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 8 Min.
Höhenmeter ca. ↑119m  ↓138m
Römerkanal-Wanderweg

Der Römerkanal-Wanderweg ist dem Lauf des Eifelwasserleitung bis nach Bornheim im Vorgebirge gefolgt. Im Stadtteil Brenig starten wir unsere heutige Tageswanderung. Es geht los am Sportplatz Brenig.

Wir gehen den Neuen Heerweg nach Hemmerich. Hier treffen wir auf die Ruine der Burg Hemmerich. Die Burg entstand im 12. Jahrhundert auf einer römischen Niederlassung und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg von marodierenden ehemaligen Kriegsgefangenen in Brand gesteckt. Das Herrenhaus brannte ab, die Ruinen sind aber bis heute erhalten. Sehenswert sind noch das Torhaus, der restaurierte Gartenpavillon und ein kleines Kavaliershäuschen.

Vorbei an der katholischen Pfarrkirche St. Ägidius (Ende 19. Jahrhundert) wandern wir auf dem Römerkanal-Wanderweg weiter nach Rösberg. Hier gibt’s wieder eine Burg, respektive Schloss, aber in deutlich besserem Erhaltungszustand. Schloss Rösberg. Einst handelte es sich um eine Burg, die wurde aber öfters zerstört und im 18. Jahrhundert errichtete man ein barockes Schloss. Das bekam wiederum einiges ab, wurde aber immer wieder hergerichtet. Ende der 1980er Jahre richtete man im Schloss Rösberg Eigentumswohnungen ein.

Über Rösberg wandern wir nun hinein in die Wälder der Ville, einem Höhenzug, der sich linksrheinisch von Köln nach Bonn zieht. Der Teil der Ville, in der wir gerade unterwegs sind, heißt auch Braunkohlen-Ville, weil hier früher intensiv Tagebau betrieben wurde. Das erklärt auch die zahlreichen kleinen Seen der Ville, die man heute auch liebevoll die Ville-Seenplatte nennt.

Wir wandern auf dem Klüttenweg bis zum Berggeistweiher. Der Berggeistweiher ist 22ha groß, entstand als Folge der Grube Berggeist und ist heute als Naturschutzgebiet Berggeistweiher weiträumig geschützt.

Wir treffen auf den Wanderparkplatz Schnacker Jagdweg, kreuzen die Landstraße und kurz danach die Autobahn A 553. Dann geht’s wieder in den Wald. Der Römerkanal-Wanderweg passiert das Villenhofer Maar und den Pingsdorfer See bevor wir an der Otto-Maigler-Wiese entlang zum 45m hohen Wasserturm Brühl, der heute vom benachbarten Kletterwald Schwindelfrei betrieben wird.

Bildnachweis: Von Tohma [GFDL] via Wikimedia Commons

Römerkanal-Wanderweg Etappen


Römerkanal-Wanderweg Etappe 1 - Römerkanal-Wanderweg Etappe 2Römerkanal-Wanderweg Etappe 3Römerkanal-Wanderweg Etappe 4Römerkanal-Wanderweg Etappe 5Römerkanal-Wanderweg Etappe 6Römerkanal-Wanderweg Etappe 7

Vgwort