Premiumweg Plesse (P5)


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 31 Min.
Höhenmeter ca. ↑358m  ↓358m
Premiumweg P5 Plesse

Unsere Wanderung wird uns durch die Buchenwälder des Naturschutzgebiets Plesse-Konstein führen, vorbei am kleinen Wasserfall Elfengrund und entlang des geschichtsträchtigen Gebietes der ehemals innerdeutschen Grenze. Wir werden die Plesse hinaufsteigen und den wundervollen Ausblick ins Werratal genießen.

Wir starten unsere Wanderung auf dem Wanderparkplatz Elfengrund, nahe des Gatterbachs. Von hier aus werden wir auf dem Premiumweg Plesse durch einen Teil des 190 Hektar großen Naturschutzgebiets Plesse-Konstein wandern. Auf unserem Weg folgen wir durchgängig der Wegemarkierung P5.

Gen Osten führen uns die Wegweiser über Wald- und Wiesenwege bis hin zum Elfengrund-Wasserfall. Hier wurde extra eine Plattform errichtet, die jedem Besucher einen wunderschönen Ausblick auf den kleinen Wasserfall garantiert.

Richtung Norden wandern wir weiter in das Herz des Naturschutzgebiets Plesse-Konstein. Buchenwälder bestimmen das Landschaftsbild, auf dem kalkhaltigen Boden wachsen verschiedene Orchideenarten und bläulich-lila blühende Berg-Astern.

Unser Weg führt uns nun stetig leicht bergab, dann erreichen wir einen schmalen Pfad. Er führt uns zum fast 1400 Kilometer langen Geländestreifen der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Heute ist der im Westen ehemals sogenannte „Todesstreifen“ das Grüne Band Deutschlands und somit auch der größte Biotopverbund dieses Landes. Wir überqueren den Grüngürtel und sind in Thüringen. Wir wandern etwa 500 Meter auf dem Kolonnenweg, den alten Grenzwegplatten, bevor wir die Grenze wieder zurück nach Hessen überqueren.

Das nächste Ziel unserer Wanderung ist der 22 Meter hohe Plesseturm auf der Plesse (480m). Leider ist der Aussichtsturm derzeit (Stand Januar 2019) aus Sicherheitsgründen gesperrt, doch laufen Spendenaktionen zur Restaurierung. Und auch vom Fuß des Turms aus hat man eine schöne Aussicht ins Werratal.

Wir wandern weiter und steigen hinab zum Fuß der Plesse. In einem Bogen wandern wir weiter auf dem Premiumweg Plesse P5 durch den Wald des  Naturschutzgebiets Plesse-Konstein und dann gen Süden, hinaus aus dem Wald, auf einen Wiesenweg. Wir passieren den Wanderparkplatz „Grillhütte” zu unserer Linken und wandern weiter bergab ins Gatterbachtal.

Kurz vor Ende unserer Wanderung erreichen wir das Gut Kalkhof bei Wanfried. Hier trafen 1945 ranghohe amerikanische und sowjetische Offiziere aufeinander und beschlossen einen Gebietstausch, das sog. Wanfrieder Abkommen. Wir wandern weiter und erreichen nach etwa 500 Metern unseren Ausgangspunkt, den Wanderparkplatz Elfengrund.

Bildnachweis: Von Heinz K. S. [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons

Vgwort