Panoramaweg Feldatal


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 17.19km
Gehzeit: 04:02h
Anspruch: leicht
Wegzustand: gut
Downloads: 1
Höhenprofil und Infos

Der Panoramaweg Feldatal ist über 17 Kilometer lang und für jeden geeignet, der sehr gut zu Fuß ist. Insgesamt sind zwei Berge auf der Strecke zu besteigen und du überwindest einen Höhenunterschied von 221 Höhenmetern. Aufgrund der Wegbeschaffenheit solltest du sehr gutes Wanderschuhwerk anhaben. Wetterfeste Kleidung und ein gefüllter Wanderrucksack sollten ebenfalls zu deiner Grundausstattung gehören. Plane etwa 4 Stunden ohne zusätzliche Rastzeiten für den Rundwanderweg ein.

Groß-Felda erreichst du am besten mit dem Auto. Einzelne Parkplätze befinden sich im gesamten Ort am Straßenrand. Mit dem ÖPNV gibt es keine Verbindung, die zu empfehlen ist. Der Startpunkt der Wanderung ist in der Schulstraße vor der Bäckerei Röhrig. Gehe zuerst bis zur Kirche, umrunde diese und wandere in südlicher Richtung an der Klein-Feldaer Straße entlang.

Nach etwa 500 Metern biegst du in den Weg nach links ein. Die nächsten 6 Kilometer geht es stetig bergauf. Umrunde den Teich einmal und gehe durch die Allee weiter. Nach insgesamt 4,4 Kilometern hast du Stumpertenrod erreicht. Hier steht eine wunderschöne Fachwerkkirche aus dem 17. Jahrhundert. Laufe eine Runde durch den Ort und schaue dir die vielen anderen Fachwerkhäuser an.

Verlasse jetzt Stumpertenrod und wandere weiter bergauf in Richtung Osten. Etwa 1,2 Kilometer vor Köddingen hast du den ersten Hochpunkt deiner Wanderung erreicht. Du befindest dich jetzt auf 476 m ü. NHN. Nimm dir Zeit, um die wunderschöne Weitsicht zu genießen, bevor du wieder ein Stück bergab nach Köddingen läufst. Falls du hier eine Pause einlegen möchtest, besteht an dieser Stelle die Möglichkeit zur Einkehr.

Nach einer Stärkung verlässt du den Ort wieder und bereitest dich auf den letzten großen Anstieg vor. Nach etwa einem Kilometer hast du den höchsten Punkt deiner Wanderung erreicht. Die letzten sieben Kilometer führen dich nur noch bergab. Die nächste Etappe ist Windhausen. Hier steht eine aus Bruchstein gebaute Evangelische Kirche. Den letzten Stopp machst du in Kestrich; einem Dorf, das schon auf eine mehr als 1.200 Jahre lange Geschichte zurückblicken kann. Von Kestrich geht es fließend über nach Groß-Felda und deinem Ausgangspunkt in der Schulstraße.

Bildnachweis: Von Philipp Jakubowski [CC BY 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
48.13km
Gehzeit:
12:03h

Von Laubach, dem Tor zum Vogelsberg, nach Alsfeld (oder umgekehrt, wer das so lieber mag) – ein Blick auf die Karte zeigt, dass wir nicht nach Nordwesten...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.22km
Gehzeit:
04:22h

Seit dem 13. Jahrhundert lebten im Vogelsberg viele Juden. An ihre Geschichte erinnern heute die Vogelsberger Judenpfade: Markierte Wege, die bedeutsame...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
258.06km
Gehzeit:
60:52h

Der elfte Hessenweg wird in drei Varianten geführt: als Brüder-Grimm-Weg von Hanau hinauf nach Gensungen. Ab Gensungen gibt es zwei Weiterführungen...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Groß-Felda (Feldatal)FeldatalKöddingen (Feldatal)Windhausen (Feldatal)
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt