Oberhaid (Westerwald)

Hotel SiliciumHotel Silicium

Am Zusammenfluss von Großem und Kleinem Saynbach liegt direkt unterhalb von Ellenhausen der Ort Oberhaid. Ab dem Zusammenfluss weiten sich die vorher sehr engen Bachtäler zu einer rund 2km breiten Talmulde, die sich bis zum Hofgut Adenroth zieht. Dieser Talabschnitt wird von den Einheimischen Haiderbach genannt.

Oberhaid wird erstmals 1376 als Heide erwähnt. Es war Sitz des Gerichts Haiderbach, zu dem neben Oberhaid auch Wittgert und Ellenhausen gehörte. Aus dieser Zeit stammt das gemeinschaftliche Verständnis der am vereinigten Saynbach gelegenen Dörfer Breitenau, Deesen, Wittgert und Oberhaid sich Haiderbach zu nennen – was sich auf in zahlreichen Vereinsbezeichnungen widerspiegelt.

Am Endstück des Kleinen Saynbach liegen auf der Gemarkung Oberhaid zwei alte Mühlen, die Fuchsmühle und die Mausmühle. Die Mausmühle wird bereits seit Mitte der 1950er Jahre touristisch genutzt. Die Fuchsmühle stammt von 1700 und wurde als Ölmühle konstruiert.