Natura Trail vom Eichkopf zum Haubergsgrund (Taunus)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 16.87km
Gehzeit: 04:12h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 4
Höhenprofil und Infos

Der Taunus verfügt über eine reiche Flora und Fauna, welche im Mittelpunkt dieser Wandertour durch das hessische Mittelgebirge steht. Allzu hoch hinauf müssen wir nicht steigen und insgesamt bleibt der Schwierigkeitsgrad angenehm – auch für wenig Wandererprobte, die sich mehr Zeit lassen und Pausen einlegen können. Der Proviant sollte gut gefüllt sein, da auf den insgesamt etwa 17 Kilometern nicht direkt eine Einkehrmöglichkeit wartet.

Wer schneller unterwegs ist und genug Zeit mitbringt, darf sich ebenso darüber freuen, dass der Rundweg an weitere Pfade anschließt. Diese schaffen einen noch tieferen Einblick in die hiesige Lebenswelt. Wir möchten allerdings erstmal die vorgesehene Route vom Parkplatz Winterstein beginnen. Weil sich jener direkt im Wald befindet, empfiehlt sich die Anreise mit dem Pkw. Alternativ ist ein Start von Pfaffenwiesbach denkbar.

Die Laufrichtung wendet sich gegen den Uhrzeigersinn, folgt so zunächst der alten Panzerstraße und verläuft über den einstigen Truppenübungsplatz. Schnell macht sich aber zudem die Natur breit und erzeugt eine lauschige Atmosphäre zwischen Wald und Bachläufen. Interessierte dürfen einen Abstecher auf den Amphibienlehrpfad wagen.

Was Tiere und Pflanzen betrifft, hört die Vielfalt jedoch nicht bei Laubfröschen und Kammmolchen auf. Stattdessen sind hier ebenfalls Turteltauben, Neuntöter, Märzenbecher, Schlüsselblumen, Klappertöpfe und mehr angesiedelt. Es lohnt sich also die Augen offen zu halten, während Infotafeln weitere Erläuterungen bereithalten.

Der Römerturm auf dem Gaulskopf, welcher auf das antike Volk zurückgeht, schafft etwas kulturhistorische Abwechslung. Er war ursprünglich Teil des Limes und zählt mit dessen umliegenden Überbleibseln zum UNESCO-Welterbe. Nach ursprünglich wenig erhaltenen Resten wurde der Turm inklusive einer Aussichtsplattform im 20. Jahrhundert wieder aufgebaut.

Im späteren Verlauf der Strecke bietet sich darüber hinaus ein Abstecher zum gut erhaltenen römischen Kastell Kapersburg an, das gleichsam zum Limes gehörte. Darauf führt die Wanderung nördlich zurück zum Ausgangspunkt und passiert dabei unter anderem noch ein Gasthaus, welches einen kleinen Umweg verlangt. Davon abgesehen ist eine Begehung des Wildkatzen-Walderlebnispfades möglich.

Bildnachweis: Von Leonhard Lenz [CC0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2022 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
36.15km
Gehzeit:
08:06h

Die Usa verbindet den Taunus mit der Wetterau. Sie entspringt westlich von Neu-Anspach und mündet nach 34,1 km hinter Friedberg in die Wetter. Vom...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
7.58km
Gehzeit:
01:51h

Ganz im Westen des Wetteraukreises gehen wir heute wandern, und wir schauen uns die Wetterau von oben an – vorausgesetzt wir haben einigermaßen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
17.08km
Gehzeit:
04:27h

Ins Usatal am Schnittpunkt von Wetterau und Taunus führt dieser WetterAusflug. Start ist am Wanderparkplatz Vogeltal an der Bundesstraße B 275 (von...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Natura TrailsWanderparkplatz WintersteinRömerturm auf dem GaulskopfLimesKastell KapersburgRömerkastell Kapersburg
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt