Moselsteig-Seitensprung Klüsserather Sagenweg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 12 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 6 Min.
Höhenmeter ca. ↑368m  ↓368m
Moselsteig-Seitensprung Klüsserather Sagenweg

Klüsserath ist ein Straßendorf, das sich zwischen einem steilen Weinberg und der Mosel entlangzieht. Am westlichen Rand von Klüsserath mündet die Salm in die Mosel. An den steilen Weinbergen mit bis zu 83% Hangneigung wachsen die Trauben der Weinlage Klüsserather Bruderschaft. Wir starten die Rundwanderung, die als Moselsteig-Seitensprung beschildert ist, am Portal am Parkplatz an der Klüsserather Wetterstation oberhalb des Orts (man kann dort zwar mit dem Auto hin, für Ortsfremde ist es aber wahrscheinlich einfacher, in Klüsserath zu parken und zusätzlich gut 2km durch die Weinberge bis zur Wetterstation zu laufen.

Schon hier am Startpunkt beeindruckt der Panoramablick über die Moselschleife bei Klüsserath und die kleinen Weinörtchen im Tal. Eine Infotafel gibt uns einen ersten Hinweis auf die Sagen rund um Klüsserath. Man wandert los in östliche Richtung am oberen Rand der Weinberge bis zum Startplatz der Gleitschirmflieger. Hier wechselt der Klüsserather Sagenweg auf einen steilen Waldpfad, der auf die freie Hochfläche führt.

Dann geht es wieder zurück in die Weinberge und man kommt nach einiger Zeit zum Hinkelstein, von dem man eine wunderbare Sicht auf das Moseltal zwischen Pölich und Trittenheim genießt. Der Hinkelstein ist ein alter Menhir aus der Jungsteinzeit, um den sich die Sage des Eselstrapp dreht. Hier soll sich eine auf einem Maultier reitende Jungfrau durch einen Sprung ins Tal vor ihrem Verfolger gerettet haben. Der Hufabdruck des Reittiers sei noch auf dem Hinkelstein zu sehen.

Durch die Weinberge geht es über den Bergsporn und man sieht die Weinhänge von Neumagen. Steil bergab leitet der Klüsserather Sagenweg ein urwaldartiges Seitental. Am Aussichtspunkt Türmchen öffnet sich erneut ein hervorragender Blick auf Neumagen. Dann geht es hinein in Eichenwald, in dem immer wieder mit Moos bewachsenen Schieferfelsen schöne Blickpunkte bieten.

Kurz vor der Kreisstraße nach Neumagen knickt der Klüsserather Sagenweg nach links weg und führt steil hinauf durch ein am Ende fast schluchtartiges Tal. Dann geht es durch Wald hindurch wieder in die Weinlage Klüsserather Bruderschaft und mit schönen Aussichten auf die Mosel zurück zum Startpunkt des Moselsteig-Seitensprungs.

Vgwort