Lechschleife Königsschlösser-Runde (vom Lechfall zum Schloss Neuschwanstein)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 14 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑559m  ↓559m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Höhepunkte auf dieser Lechschleife sind die herrlichen und weltbekannten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Außerdem liegt das Hohe Schloss Füssen und das ehemalige Kloster St. Mang auf dieser aussichtsreichen Route. Mit zahlreichen kulturellen Highlights, herrlichen Stadtbildern, malerischen Seen und wildromantischen Flusslandschaften gibt es auf den 13 Kilometern, die es zu bewältigen gilt, einiges zu erleben.

Acht Lechschleifen führen rund um ihren großen Bruder, den Lechweg, durch die Allgäuer Alpen. Sie sind allesamt relativ leicht zu gehen und besitzen eine moderate Länge, so dass auch weniger geübte Wanderer sie bequem an einen Tag wandern können. Gleichzeitig sind herrliche Naturlandschaften sowie eine seltene und vielseitige Flora und Fauna garantiert.

Wegbeschreibung für die Königsschlösser-Runde

Wir beginnen unsere Wanderung am eindrucksvollen Lechfall in Füssen, wo wir die erste Gelegenheit nutzen, innezuhalten und uns von dem Naturschauspiel begeistern zu lassen. Dann erst geht es weiter, indem wir dem Flussverlauf des Lechs folgen und durch einen bezaubernden Auwald wandern, bis wir zum Walderlebniszentrum Ziegelwies und den Baumwipfelpfad gelangen.

Wir folgen dem Weg weiter über den Bergwaldpfad und den malerischen Alpenrosenweg. In einem wildromantischen Waldstück kreuzen wir die bekannte Wasserläufer-Route und Himmelstürmer-Route der Wandertrilogie Allgäu. Wir erreichen den bezaubernden Alpsee, wo wir es uns nicht nehmen lassen, einen Abstecher zur Marienbrücke und vor allen Dingen zum weltbekannten Schloss Neuschwanstein zu unternehmen.

Danach folgen wir einem schmalen Pfad hinab in die urige Pöllatschlucht, die wir schlussendlich über einige Stufen und Stiege erreichen. Dabei folgen wir dem Verlauf der Pöllat hindurch durch steile Felswände, die uns atemlos zurücklassen.

An der Gipsmühle verlassen wir die Pöllat und wandern weiter in Richtung Hohenschwangau. Nachdem wir dem Weg zum Schloss Hohenschwangau hinaufgewandert sind, geht es über den Berzenkopf mit der Ruine Frauenstein zum Schwansee. Hier nutzen wir die malerische Landschaft für eine Verschnaufpause, ehe wir unseren Weg über den Kalvarienberg mit seinen herrlichen Aussichten fortsetzen.

Ein Kreuzweg führt uns bis zur Altstadt von Füssen, die direkt zum Flanieren einlädt. Auch zur Einkehr gibt es zahlreiche Möglichkeiten, denn unser Ausgangspunkt und Ziel der Wanderung, der Lechfall, ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Bildnachweis: Von Schmimi [CC BY-SA] via Wikimedia Commons

Vgwort