Langenfeld (Rheinland)

Langenfeld ist eine Stadt im Niederbergischen Land und zählt mit rund 57.000 Enwohnern zu den größten Orten im Kreis Mettmann. Entstanden ist Langenfeld 1936 aus den zuvor zusammengeschlossenen Gemeinden Richrath und Reusrath. Stadtrechte folgten 1948.

In Langenfeld bietet das Stadtmuseum Einblick in die Geschichte. Das Museum mit Stadtarchiv ist im Freiherr-vom-Stein-Haus untergebracht, das 1909 als Rektoratsschule erbaut wurde. Neben Archiv und Museum gibt es auch Veranstaltungsräume. In dem Gebäude mit dem offenen Dachreiter ist eine Dauerausstellung zur Stadtgeschichte präsent und wechselnde Sonderausstellungen. Auch der nahe gelegene Volksgarten ist ein Teil des Museums.

Der Volksgarten an der Düsseldorfer Straße ist ein rund 5.000qm großes Gelände, das einst zur Posthalterei gehörte und der Erholung von Reisenden diente. Im Volksgarten wurde der Schalenschneider-Kotten hergerichtet als technisches Denkmal der Stadt. Ein Schalenschneider fertigte Messergriffe. In Wiescheid hat bis 1988 ein Schalenschneider namens Jacobs in gewerblicher Heimarbeit die Messergriffe aus Holz für die Solinger Schneidwarenindustrie gefertigt. Seine Werkstatt wurde im Volksgarten in einem Glashaus wieder eingerichtet.

In der Düsseldorfer Straße 2 steht das Haus Wagner, das um 1790 erbaut wurde. Es findet sich an der Kreuzung wichtiger Verkehrswege und war ein Gasthaus für die Postillione und Reisenden, die mit der „Hochfürstlichen Thurn und Taxis’schen Posthalterei“ unterwegs waren. Später wurde das Haus als Rathaus genutzt und derzeit kann man hier die Gastronomie genießen. 1790 wurde das Haus aus Backsteinen errichtet mit einem Krüppelwalmdach. Südwestlich ist ein Treppenturm angebaut. Die eigentliche Poststation war auf der gegenüberliegenden Straßenseite, wo sich der Berliner Platz befindet.

Aus der Postkutschenzeit finden sich in Langenfeld-Mitte zwei Wegestundensteine, davon ist einer im Volksgarten. Ein Wegestundenstein zeigte die Reise-Stunden an, die bis zur nächsten Poststation vergehen. Eine S-Bahn befördert in den aktuellen Zeiten die Reisenden von Langenfeld weg oder hinein und hindurch. Die Bahnstation liegt 18km vom Düsseldorfer Hauptbahnhof entfernt.

Der Alte Bahnhof in der Bahnhofstraße ist ein klassizistischer zweistöckiger Bau aus dem Jahr 1845 an der Strecke der Köln-Mindener Eisenbahn zwischen Deutz und Düsseldorf. Erweiterungsbauten folgten mit den Jahren. 1991 allerdings wurde der Zugverkehr eingestellt, man hatte ja jetzt die S-Bahn mit einem Haltepunkt rund 500m weiter. Heute ist der Alte Bahnhof in Privatbesitz.

In Richtung A 59 und der Abfahrt Monheim liegt der Golfplatz am Katzenberg. Es ist ein 9-Loch-Golfplatz, der 1997 eröffnet wurde. Davor war hier der Acker des Landwirts, der sein Hobby näher am Haus haben wollte. Putten statt Puten.

Regionaler Bezug:

Langenfeld (Rheinland) Kreis Mettmann Nordrhein-Westfalen Langes Feld (Rheinland) Niederbergisches Land Bergisches Land