Jägerpfad im Kermeter (Naturpark Hohes Venn-Eifel)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 19 Min.
Höchster Punkt: 450 m
Tiefster Punkt: 300 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Hergarten ist ein Ortsteil der Stadt Heimbach in der Eifel. Der Ort ist recht alt, schon die Römer haben hier wahrscheinlich gesiedelt. Aber uns interessieren heute weniger die kulturellen Dinge, als die schöne Natur, die sich westlich von Hergarten eröffnet.

Wir sind im Kermeter, einem Höhenzug, der großflächig bewaldet ist. Weite Teile des Kermeters liegen heute im Nationalpark Eifel. Weitere Teile des Kermeters werden sich selbst überlassen und werden so wieder zu Urwäldern. Die Tierwelt dankt’s. Selbst Wildkatze und Uhu fühlen sich im Kermeter heimisch.

Der Jägerpfad führt durch dieses wildreiche Gebiet und leitet knapp außerhalb des Nationalparkgeländes durch den Kermeter-Wald. Wir starten in der Waldsiedlung in Hergarten (fürs Navi: Zum hohen Schirm, Hergarten).

Durch den Waldweg geht es direkt hinein in den Kermeter. Wir wandern durch den schönen Wald in die Gemarkung Mommerscheid und kommen dann ins Heimbachtal. Im Naturschutzgebiet Heimbachtal und Nebentäler fließt der Bach kurvenreich durch ein gut entwickeltes Erlen-Ufergehölz.

Wir folgen dem Heimbachtal ein ganzes Stück. Später halten wir uns links und wandern unterhalb des Bölschesbergs (414m) ins Schafbachtal. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis wir zurück in Hergarten sind.

Bildnachweis: Von ACBahn [GFDL], via Wikimedia Commons

Themen

Kermeter Naturpark Hohes Venn-Eifel Naturschutzgebiet Heimbachtal und Nebentäler Heimbachtal Nordrhein-Westfalen Eifel Rur-Eifel
Text, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (0):