IVV-Wanderung durch die Weinberge bei Winningen (Mosel)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑356m  ↓356m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Winningen ist seit alters her ein bekannter Weinbau- und Fremdenverkehrsort an der Mosel im Wandergebiet Maifeld. Hier vereinigen sich Tradition und Fortschritt, und so wurde Winningen im Landes- und Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gleich mit mehreren Goldmedaillen ausgezeichnet.

Winklige Gassen und alte Fachwerkhäuser versprühen einen ganz besonderen Charme, und die vielen ortsansässigen Winzer bieten hervorragende Weine und Sekte für durstige Wanderer an (bekannte Winninger Weinlagen sind Winninger Uhlen und Winninger Domgarten). Wir starten die Wanderung durch die Winninger Weinberge am Parkplatz an der August-Horch-Halle im Winninger Uhlenweg.

Nach wenigen Metern durch den Ort geht es sogleich hinein in die Weinberge oberhalb Winningens. Hier machen viele informative Tafeln mit Wissenswertem zur Region und zum Weinbau die Wanderung zu einer sehr kurzweiligen Sache. Dabei genießen wir ständig die wunderbaren Blicke auf das Tal der Mosel.

Bei stetig guter Aussicht wandern wir weiter bergan zur Domgarten-Hütte. Besonders von hier gibt es atemberaubende Aussichten auf Winningen und das Moseltal. Nach kurzer Rast laufen wir weiter vorbei am Distelberger Hof, über die A61 hinweg, hinein in einen Wald. Mal links, mal rechts geht es durch den Wald und weiter zum Aussichtspunkt Moseltalbrücke.

Hier ist der Name Programm, denn die Sicht auf die alles überragende gigantische Moseltalbrücke ist einfach imposant und lädt zum Verweilen ein. Die Moseltalbrücke wurde 1969-72 gebaut und verbindet die Eifel mit dem Hunsrück. Bis zu 136m hoch überspannt die Brücke das Moseltal.

Nach wenigen Metern überqueren wir die A61 ein zweites Mal, und nach einem kurzen Stück durch einen Wald erreichen wir wieder die Weinberge von Winningen. Der gesamte Rückweg verläuft durch die schönen Weinberge und leitet uns sicher wieder zurück zum Parkplatz.

Vgwort