Herzog-Karl-II-August-Pfad (Saarpfalz)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑382m  ↓382m
Herzog-Karl-II-August Pfad

Der historische Rundwanderweg nahe der Stadt Homburg hat eine Länge von etwa 15km und führt uns durch das schöne Lambsbachtal. Wir begeben uns hier auf die Spuren von Herzog-Karl II. August von Pfalz-Zweibrücken.

Leider wurde die ehemalige Schlossanlage, Schloss Karlsberg, während der französischen Revolution nahezu komplett zerstört, dennoch können wir im Verlauf der Wanderung noch einige Überbleibsel wie Bärenzwinger, Schwanenweiher und den Tschifflik Pavillon bestaunen.

Wir starten unsere Runde nahe der Touristeninformation in Bechhofen, hier ist auch ein Autoparkplatz vorhanden. Die ersten Kilometer werden wir dauerhaft Richtung Norden durch das idyllische Lambsbachtal geführt.

Nach einiger Zeit erreichen wir die ersten drei Sehenswürdigkeiten des ehemaligen Schloss Karlsberg. Zunächst stoßen wir auf den Tschiffik Pavillon, den damals größten von vier Pavillons. Weitere Attraktionen im sog. Tal der Karlslust sind hier die drei Schwanenweiher und der Bärenzwinger.

Etwas weiter müssen wir uns nun in nördliche Richtung begeben, um die nächste Attraktion des Schloss Karlsberg zu finden, die Orangerie. Hier wuchsen die Zitrusfrüchte des ehemaligen Herzogs, unweit des romantischen Karlsbergweihers, den wir nach kurzer Zeit ebenso passieren. Unsere Route verläuft weiter in nördliche Richtung, parallel zu Sanddorf, einem Stadtteil der Kreisstadt Homburg.

Kurz vor unserem Ziel, treffen wir auf die Gustav-Köhler-Hütte. Hier handelt es sich um eine neue Einkehrberghütte des Pfälzerwaldvereins Ortsgruppe Homburg. Nach einer kurzen Verschnaufpause sind wir wieder fit für das letzte Stück bis wir die Touristeninformation Blechhofen wieder erreichen.


Bildnachweis (attribution,via Wikimedia Commons): 1,3,4 by www.schloss.carlsberg.de; 2 by Tara2 [CC-BY-SA-3.0]

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.