Heilbronn: Diese 7 schönen Wanderwege musst du kennen

Heilbronn gilt als die älteste Weinstadt Württembergs, als Hauptstadt der Region der Weltmarktführer und als Ausrichter der Bundesgartenschau. Hier kann man also nicht nur arbeiten, sondern auch gut leben. Selbst, wenn man als Ausflugsgast nur für eine kurze Weile vor Ort ist.

Speziell 2019 lohnt sich ein Ausflug nach Heilbronn gleich doppelt. Grund ist die Bundesgartenschau, die von Mitte April bis Anfang Oktober Gäste aus nah und fern einlädt, Heilbronn zu entdecken. Wir haben dafür sieben schöne Wandertouren zusammengestellt, die die schönsten Seiten von Heilbronn erschließen.

1. Durchs Deinenbachtal auf den Staufenberg

Gleich zwei tolle Aussichtspunkte kombiniert diese Rundwanderung: den Aussichtspavillon auf dem Staufenberg (301m) und den Schweinsbergturm. Von hier oben genießt man den weiten Blick auf das Heilbronner Becken und die benachbarten Landschaften.

Rundwanderung zum Staufenberg, 10km, ca. 2,5 Stunden Gehzeit

2. Waldheide, Wartbergturm und Weinpanorama: Über die Heilbronner Berge

Von der Waldgaststäte Jägerhaus im Heilbronner Stadtwald geht es durch die Weinberge zum Wartberg (313m). Auf dessen Gipfel steht der Wartbergturm mit toller Panoramasicht ins Neckartal. Vorbei an der Paradieshütte kommt man zur Heilbronner Waldheide und passiert später den Köpferstausee.

Rundwanderung zum Wartbergturm, 19km, ca. 5,5 Stunden Gehzeit

3. Stadtrundgang durch das historische Zentrum

Vom Hauptbahnhof aus spazieren wir auf dem ersten Teil dieser Tour durch die Innenstadt von Heilbronn. Wir gehen über die Kraneninsel, kommen zum Marktplatz mit dem Heilbronner Rathaus, sehen das Käthchenhaus und die Kilianskirche, machen dann einen Ausflug in den Heilbronner Stadtwald und genießen den Blick vom Wartbergturm. Zurück geht es vorbei am Trappensee durch den Pfühlpark zum Deutschhof und zum Götzenturm.

Rundwanderung Stadtrundgang Heilbronn, 14km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

4. Rundwanderung auf dem Württembergischen Wein-Wanderweg 

Von Flein aus wandern wir auf dieser Runde in direkter Nachbarschaft zu Heilbronn und nutzen dabei teilweise die Trasse des Württembergischen Wein-Wanderwegs, dem längsten Weinwanderweg in Deutschland.

Rundwanderung auf dem Württembergischen Wein-Wanderweg, 20km, ca. 5 Stunden Gehzeit

5. Ausflug ins Weinsberger Tal

Auch diese Runde führt uns in die Heilbronner Nachbarschaft, genauer in die Ferienregion Weinsberger Tal. Wir starten an der Johanneskirche in Weinsberg, passieren das Kernerhaus, wandern ins Stadtseebachtal und dann hinauf auf die Heilbronner Waldheide und zum Jägerhaus, bevor es zurück nach Weinsberg geht, wo wir noch der Burgruine Weibertreu einen Besuch abstatten.

Rundwanderung Weinsberger Tal und Heilbronner Stadtwald, 13km, ca. 3,5 Stunden Gehzeit

6. Vom Jägerhaus zum Schweinsbergturm

Vom Naturschutzgebiet Schilfsandsteinbruch beim Jägerhaus wandern wir durchs Köpfertal zum Waldheim Gaffenberg und nehmen dann den Anstieg auf den Schweinsberg. Auf dem Schweinsberg errichtete der Verschönerungsverein Heilbronn 1885-86 den Schweinsbergturm mit weitem Blick über die umliegenden Berge und die Stadt Heilbronn selbst.

Rundwanderung vom Jägerhaus zum Schweinsbergturm, 11km, ca. 3 Stunden Gehzeit

7. Runde durchs Heilbronner Köpfertal

Das Köpfertal ist eines der beliebtesten Wanderziele für die Heilbronner. Hier, in direkter Stadtnähe, hört man nicht mehr viel Verkehr, sondern die Spatzen pfeifen. Eine schmale Bachaue, der Köpferstausee, Natur pur – das und mehr (z.B. Skulpturen und die beliebte Brunnenanlage) bietet das Köpfertal und wir wandern auf einer entspannten Runde ab der Donnbronner Höhe durch dieses Kleinod.

Rundwanderung durchs Köpfertal, 9km, ca. 2 Stunden Gehzeit

Bildnachweis: Von Rosenzweig [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Weitere Artikel dazu finden Sie in den Wandermagazin-Ressorts:

Wandertouren Wanderempfehlung
Vgwort