Hausen (Westerwald)

Landgasthof RudolphLandgasthof Rudolph

Umgeben von mehreren Basaltrücken – Lattendel (413m), Stöcken (374m) und Heidersberg (388m) – liegt Hausen im Lasterbachtal, einem 19km langen Zufluss des Elbbachs, der bei Rennerod entspringt und in Heuchelheim mündet. Zeugen der Vergangenheit sind drei alte Mühlen, die vom Lasterbach angetrieben wurden: Damm-Mühle (1491), Birkenmühle und Feigenmühle (beide 1699). Sehenswert auch die steinerne Brücke über den Lasterbach aus dem Jahre 1902.

Westlich von Hausen findet sich mit der Wildweiber-Kirche ein einmaliges Naturdenkmal, eine gewaltige Felsengruppe, um die sich zahlreiche Sagen und Legenden ranken.

Die eigentliche Dorfkirche ist dem heiligen Laurentius geweiht und wurde 1871-72 im neoromanischen Stil erbaut. Auffällig an der St. Laurentius Kirche ist die Doppelturmfassade. Das Langhaus der Kirche verfügt über ein Mittelschiff mit zwei Seitenschiffen. Nach einer umfangreichen Renovierung wurde der Innenraum der Kirche 1958 von dem Künstler Paul Grimm neu gestaltet. Im inneren der Kirche befinden sich die Seitenaltäre „Abendmahl“ und „Maria Himmelfahrt“, die 1780 für den Limburger Dom hergestellt wurde.