Hattingen: Altstadt, Bismarckturm und Leinpfad an der Ruhr


8 Bilder
Artikelbild
Länge: 11.28km
Gehzeit: 03:02h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 9
Höhenprofil und Infos

Am Bahnhof Hattingen (Ruhr) starten wir unsere heutige Rundwanderung im Ruhrtal. Hattingen ist Endbahnhof der S-Bahnlinie S3 von Oberhausen über Mülheim an der Ruhr und Essen und daher auch ohne Pkw recht gut erreichbar.

Wir halten uns vom Bahnhof erstmal östlich und kommen so zum Henrichsteich, ein ehemaliger Altarm der Ruhr. Am Henrichsteich halten wir uns rechts und kommen so nach kurzer Zeit in die Bahnhofstraße, der wir Richtung Stadtkern folgen. Dieser Stadtkern ist sehr malerisch mit hohem Bestand an Fachwerkhäusern und schmalen Gassen.

Wir gehen auf den Glockenturm zu, dem Kirchturm der ehemaligen Johanniskirche. Das Kirchenschiff kam wie die umliegenden Fachwerkhäuser im sogenannten Krämersdorf bei einem Luftangriff 1945 abhanden.

Durch den Untermarkt gehen wir weiter zum Kirchplatz. Am Ende des Untermarkts steht das Alte Rathaus Hattingen. Seit etwa 1420 war das aus Ruhrsandstein errichtete Gebäude eine Markthalle. 1576 zimmerte man dann zwei Etagen Fachwerk obendrauf und machte nun Politik.

Dahinter kommen wir zur St. Georg Kirche, die um 1200 gebaut wurde. Der gotische Spitzhelm ist stark nach Südwesten geneigt. Der Zweck der Neigung könnte sein, dass er, falls er aufgrund eines Blitzschlages brennen sollte, nicht auf das Kirchenschiff fallen würde. Der Volksmund spricht aber auch von der Rache eines zu schlecht bezahlten Zimmermanns.

Durchs Steinhagentor verlassen wir die historische Altstadt und gehen erst auf der Friedrichstraße, dann auf Schulenbergstraße und dem Weg zum Ehrenmal zum Bismarckturm Hattingen. Den Schlüssel erhält man im Restaurant Die neue Schulenburg, an dem man vorher vorbeikommt. Vom Bismarckturm sieht man schön auf Hattingen.

Wir wandern durch Wald und kommen zum Aussichtspunkt Ruhrschleifen-Blick. Dann treffen wir auf die Nierenhofer Straße und gehen auf dem Isenberger Weg hinab an die Ruhr. Hier folgen wir dem historischen Leinweg an der Ruhr dem Fluss aufwärts bis zur Eisenbahnbrücke Hattingen. Hinter der Eisenbahnbrücke halten wir uns rechts und folgen den Schienen zurück zum Bahnhof Hattingen.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
13.12km
Gehzeit:
03:27h

Der vorliegende Rundweg liegt am Ruhrhöhenweg zwischen Hattingen und der Isenburg im Ennepe-Ruhr-Tal. Mit schönen Aussichten auf die Ruhrauen zwischen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
10.52km
Gehzeit:
02:33h

Soviel Natur steckt an der Ruhr: rund anderthalb Quadratkilometer misst das Naturschutzgebiet Ruhraue Hattingen Winz, das wir heute erwandern wollen....

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
26.21km
Gehzeit:
06:52h

Die achte Etappe des Ruhrhöhenwegs startet im Hammertal. Hier trieb einst der Pleßbach einige Hammerwerke und Schleifkotten und das Tal diente auch...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Bahnhof Hattingen (Ruhr)HenrichsteichSteinhagentorBismarckturm HattingenAussichtspunkt Ruhrschleifen-Blick
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt