Großer Brettener Südweg: Vom Tierpark Bretten zum Aussichtsturm Ruit


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 27 Min.
Höhenmeter ca. ↑257m  ↓257m
Der Große Brettener Südweg ist vor Ort als BT 1 markiert

Bretten liegt im Westen des Kraichgaus, eine Landschaft, die zwischen Odenwald und Schwarzwald liegt. Berühmtester Sohn Brettens ist der Kirchenreformator Philipp Melanchthon, ein Zeitgenosse Martin Luthers. Deshalb kennt man Bretten auch als Melanchthonstadt.

Wir wandern heute auf dem Großen Brettener Südweg, der vor Ort als BT1 markiert ist. Start ist am Parkplatz des Tierparks Brettens. Der ist bekannt als Deutschlands größter Streichelzoo. Auf der 6ha großen Parkfläche bewegen sich die meisten Tiere frei und nehmen gerne Tuchfühlung mit den Besuchern auf.

Es geht los in Richtung Süden. Wir gehen auf dem Hohbergteichweg und verlassen ihn erst, wenn wir scharf links abbiegen und zum Rotenberger Hof gehen, der am Wochenende - bei passender Wetterlage - seinen Biergarten für Wanderer öffnet.

Nachdem die Bundesstraße B 294 gequert ist, wandern wir nach Ruit, einen Stadtteil von Bretten. Wir passieren die Bahntrasse und gehen dann zum Aussichtsturm Ruit. Der ist nicht besonders hoch, eröffnet aber trotzdem einen schönen Blick.

Wir wandern um Ruit herum und kreuzen dann das Salzachtal (die Salzach vereinigt sich in Bretten mit der Weißach zur Saalbach). Durch schönen Wald wandern wir zum Standort der Gaugrafenburg Bretten. Die Burg ist im 11. Jahrhundert vermutlich von Kraichgaugrafen erbaut worden. 1933 bis 1935 fanden Grabungen statt. Von der ehemaligen Burganlage sind noch der Stumpf des Bergfrieds und Wallreste erhalten. 

Von der Gaugrafenburg geht es dann nach Bretten. Wir kreuzen zweimal die Bahngleise, passieren die Bundesstraße und spazieren jetzt am Bauhof vorbei zurück zum Tierpark Bretten. Hier können wir uns noch ein bisschen auf Tuchfühlung mit dem lieben Vieh begeben. Im Tierpark gibt es auch einen Kiosk, wo man Würstchen und Kuchen, Kaltgetränke und Kaffee bekommen kann. Direkt am Parkplatz gibt es einen Kletterwald.

Bildnachweis: Von Augenstein [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort