Wanderdreiklang Bretten: Kleine Wanderung durch den großen Wald


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 6 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 23 Min.
Höhenmeter ca. ↑107m  ↓107m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Der Wanderdreiklang Bretten verläuft innerhalb des Kraichgaus, eines herrlichen Wandergebiets am Rande des Naturparks Stromberg-Heuchelberg. Wie der Name verrät, steht die Melanchthonstadt Bretten im Zentrum der drei Wege. Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg ist ein wunderbares Wandergebiet, welches Naturfreunde und Wanderbegeisterte gleichermaßen begeistert.

Dichte, naturbelassene Wälder laden dazu ein, den Kopf frei zu bekommen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Dazu wechselt das Landschaftsbild zwischendurch auch immer wieder zu herrlichen weiten Feldern und offenen Wiesen. Die sanft hügelige Landschaft ist angenehm zu wandern. Dabei erreichen wir dennoch Hochflächen, die uns den Blick übers Land eröffnen und somit für unvergessliche Eindrücke sorgen.

Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg ist mit einem Wegenetz aus 60 Rundwanderwagen ausgestattet. Diese Dreiklänge setzen sich jeweils aus drei Wanderwegen zusammen, die ein und denselben Wanderparkplatz als Ausgangs- und Zielpunkt haben. Die jeweils drei Wege haben unterschiedliche Weglängen, so dass sich der Wanderer individuell für die ihm liebste Länge entscheiden kann.

Wegbeschreibung für den kleinen Brettener Wanderdreiklang

Die Kleine Wanderung durch den Großen Wald hält, was der Name verspricht. Auf 6 Kilometern wandern wir durch abwechslungsreiche Waldgebiete des Naturparks. Dieser schöne Rundwanderweg, der zum Wanderdreiklang Bretten gehört, ist besonders für Naturliebhaber ein Genuss, denn er bewegt sich fern von allem Trubel ausschließlich durch den Großen Wald. Dennoch gestaltet sich die Wanderung aufgrund der vielseitigen Waldlandschaft, die wir durchqueren, äußerst abwechslungsreich.

Ab dem Wanderparkplatz Bretten folgen wir zunächst dem Streckenverlauf des großen Wanderdreiklangs BT1. Kurz vor dem Rotenberger Hof verlassen wir den BT1 und wandern auf dem Hauptweg durch den Wald. Nun geht es auf naturbelassenem Weg mitten durch das idyllische Waldgebiet. Dabei führt uns der Weg leicht abwärts. Wenn wir zurückkehren zum Ausgangspunkt am Wanderparkplatz, bietet sich die Möglichkeit, dem Tierpark Bretten einen Besuch abzustatten.

Bildnachweis: Von Dg-505 [CC BY] via Wikimedia Commons

Vgwort