Graf-von-Roedern-Weg (Bad Soden)


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 13 Min.
Höhenmeter ca. ↑491m  ↓491m
Graf-von-Roedern Rundwanderweg Bad Soden

Conrad Graf von Roedern war langjähriges Mitglied und Förderer des Ski- und Wanderclubs im Huttengrund bei Bad Soden im Kinzigtal. Ihm zu Ehren wurde der Graf-von-Roedern-Weg angelegt, eine Tageswanderung, die schöne Ausblicke auf den Huttengrund, den Unteren Vogelsberg und hinüber in den Spessart ermöglicht.

Startpunkt der Wanderung ist die katholische Pfarrkirche St. Franziskus in Romsthal. Von hier geht es hinauf auf den Streuflingskopf (317m) und über die Aloys-Fink-Hütte zur Ruine der Burg Stolzenberg. Ihre Entstehungszeit wird ins 11. und 12. Jahrhundert datiert. Die Ausmaße der Burganlage können heute noch durch einen Wallgraben erahnt werden. Sichtbar ist der rund 20m hohe Bergfried, der als Aussichtsplattform genutzt wird. Der Blick reicht über Bad Soden und Salmünster weit hinein in den Spessart, den Vogelsberg, die Wetterau und die Rhön.

Weiter geht es zur katholischen Pfarrkirche St. Laurentius. Die neugotische Kirche wurde 1893-96 aus Sandstein erbaut. Hinter der Kirche befindet sich ein alter Friedhof und eine Kreuzigungsgruppe steht Spalier. Direkt gegenüber sieht man das schmucke Huttenschloss, das im 16. Jahrhundert als Nachfolgebau der zerstörten Burg Stolzenberg entstand.

Oberhalb der Spessart-Therme erreicht man den Stadtwald und durchwandert diesen in Richtung Wahlert. Oberhalb von Eckardroth kommt man in die Gemarkung Katholisch-Willenroth. Im Anschluss wird das malerische Salztal mit seinen drei Mühlen durchschritten. Über Kerbersdorf, das den höchsten Punkt der Route darstellt, kommt man wieder zurück nach Romsthal.