Golddörfer Route Oberkirchen (Sauerland)


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 1 Min.
Höhenmeter ca. ↑392m  ↓392m
Golddorf-Route Oberkirchen Schmallenberg

Das zu Schmallenberg im Sauerland gehörende Dorf Oberkirchen liegt an einer schönen Schleife der Lenne. Oberkirchen wird eingerahmt von Hardt (659m), Hirschberg (650m) und Lingelscheid (583m). Im Tal selbst fließen der Lenne die beiden kleinen Bäche Waldsiepen und Lüttmecke zu.

Oberkirchen wurde wir viele andere Dörfer im Sauerland bereits mit einer Goldmedaille bei einem Verschönerungswettbewerb ausgezeichnet, weshalb der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) auch in Oberkirchen eine Golddörfer-Route angelegt hat.

Die Golddörfer-Route in Oberkirchen startet an der katholischen Pfarrkirche St. Gertrud. Sie entstand 1665-66 und ersetzte einen romanischen Vorgängerbau. St. Gertrud zeigt eindeutig barocken Stil, auch die Inneneinrichtung ist barock und stammt größtenteils aus dem Erbauungszeitraum. Prächtig anzusehen sind der Hochaltar von 1668 und die Kanzel von 1673. Beide zeigen die Kunstfertigkeit ihrer Schöpfer, der Gebrüder Sasse aus Attendorn.

Weiter geht es entlang der Lenne hinauf zur Schwarzen Fabrik. 1878 begann man hier, die Holzkohle zu verarbeiten, die in den umliegenden Wäldern produziert worden war. Kohlepulver, Briketts und Grillkohle entstanden dabei. Seit 1974 ist in den Gebäuden eine Kunstschmiede eingerichtet, und in den Sommermonaten kann man sich im Café eine Rast auf der Wanderung gönnen.

Südlich des Hirschbergs wandert man zum Wanderrastplatz Kalte Kirche und kommt schließlich über Gut Vorwald wieder zurück nach Oberkirchen im Lennetal.