Geologischer Wanderweg Odersbach (bei Weilburg)


25 Bilder
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 7.37km
Gehzeit: 01:56h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 131
Höhenprofil und Infos

Von Odersbach an der Lahn führt diese Wanderung uns durch die höher gelegenen Waldgebiete des Ortes. Der Weg ist durchgängig gut beschildert und wird vom Kur- und Verkehrsverein e.V. in Odersbach gepflegt. Offizieller Start zur Runde ist der Parkplatz in der Ortsmitte an den Toren des lokalen Campingplatzes. Dieser war leider zugeparkt, und so startet diese Runde vom Drehplatz oberhalb des Ortes.

Vom Startpunkt geht es der Hauptstraße in Odersbach folgend bis in die Ortsmitte und an den eigentlichen Startpunkt. Ab hier geht es dann weiter, den Straßen des Ortes folgend, stetig aufwärts bis an den Ortsrand. Kurz hinter Odersbach biegt der Geologische Wanderweg dann nach rechts hinaus auf freies Feld ab. Nach der Umrundung des „Steinhofs“ gelangen wir wieder zurück an die Hauptstraße und treffen kurz dahinter auf den Lahnwanderweg.

Ab hier geht es dann für einige Zeit zusammen mit dem Lahnwanderweg durch ein Waldgebiet, wo wir nach kurzer Zeit auf die Reste der historischen Wasserversorgung von Weilburg treffen. Dahinter wandern wir auf gut begehbaren Waldwegen weiter stets bergan bis zum höchsten Punkt der Wanderung nahe einer Landstraße. Parallel zur Landstraße geht es weiter durch das Waldgebiet, bis uns der Lahnwanderweg nach rechts verlässt und wir ab hier den Rückweg nach Odersbach einschlagen.

Stetig bergab wandernd treffen wir dann kurz vor dem Waldrand auf einen Steinbruch am Wegesrand bevor wir den Wald hinter uns lassen und die letzten Meter, bei schönem Blick über Odersbach, in Angriff nehmen. Nach etwas mehr als 7km schließt sich dann der sehr gut zu begehende Geologische Wanderweg wieder am Ausgangspunkt oberhalb von Odersbach.

Erwähnt wird Odersbach im Jahr 881 erstmals Odinesbach als Bachname in einer Urkunde des Klosters Prüm. Der Siedlungsname Odenspach wird 1324 erstmals urkundlich genannt, im Jahr 1355 wird von Weinbergen bei Odersbach berichtet. Frühere Erwerbsquellen waren neben der Landwirtschaft die Arbeit im nahen Basalt-Steinbruch Steinbühl und ab 1843 in der Roteisenstein-Grube Erhaltung.

Autor: garmini
Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.73km
Gehzeit:
01:43h

Diese schöne und nicht all zu lang geratene Rundwanderung zwischen Weilburg-Stadt und dem Ortsteil Odersbach verläuft auf der Westerwaldseite der...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
5.57km
Gehzeit:
01:41h

Eine schöne Runde auf den Spuren der Kelten erwartet alle Wanderfreunde, die diese Wanderung begehen. Durchgängig super gut markiert mit einem schwarzen...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.59km
Gehzeit:
02:25h

Die ehemalige Residenzstadt Weilburg an der Lahn mit dem herrlichen Schloss Weilburg (1590), das vom Platz her rund die Hälfte der Altstadt ausmacht,...

Weitere Touren anzeigen

Deine Gastgeber vor Ort
Hier werben Gastgeber in der Nähe dieser Wandertour um Deine Aufmerksamkeit. Genieße den Tag!

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Schutzhütte Am Steinbühl
ivw