Gebirgsfest-Tour mit Kind und Kegel auf dem Vosspfad Helmeringhausen


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 4 km
Gehzeit o. Pause: 1 Std. 5 Min.
Höhenmeter ca. ↑165m  ↓165m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Reynke de Vos – schon mal gehört? Reynke de Vos ist das bedeutendste niederdeutsche Tierepos, erstmalig 1498 erschienen. Deutschlandweit bekannt wurde der Name dann durch Goethe, der aus der Geschichte seinen Reineke Fuchs machte.

Die Vorgeschichte soll erläutern, warum der Vosspfad im Olsberger Stadtteil Helmeringhausen seinen Namen trägt. Der Vosspfad ist ein Erlebnispfad für Kinder und das Wegzeichen ist ein Fuchs und den nennt man hier im Sauerland auch schon mal Vos(s).

Der Vosspfad ist ein prima Ausflugsziel für Familien, die ihre Kinder mit Wald und Natur in Berührung bringen wollen. Insgesamt 21 Stationen wurde von der Dorfgemeinschaft Helmeringhausen angelegt, darunter ein Holzstapelplatz, ein Baumtelefon, ein Tastweg, eine Baumschaukel und natürlich auch ein Fuchsbau.

Wir parken am Wanderparkplatz an der Vogelstange im Vossbachtal (den wir uns jetzt kundig als „Fuchsbach“ übersetzen). Zunächst begleiten wir den Vossbach aufwärts und stoßen am südlichen Ende unserer Tour kurzfristig auf den Olsberger Kneippwanderweg.

Dann wechseln wir die Uferseite und wandern rechts des Vossbachs zurück. Der eigentliche Vosspfad ist nur gut zwei Kilometer lang und durchgehend auch geeignet für Kinderwagen.

Diese Wandertour wurde zum 69. Gebirgsfest des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) ausgearbeitet. Das 69. SGV-Gebirgsfest findet am 30. Juni und 1. Juli 2018 in Olsberg (Hochsauerland) statt. Weitere Informationen zum SGV-Gebirgsfest finden Sie hier.

Bildnachweis: Von United States Fish and Wildlife Service [Public domain] via Wikimedia Commons