Gönnern

Gönnern liegt zentral im Gansbachtal und wird durch den Madche (560m) westlich vom kleinen Tal der Hörle getrennt. Gönnern ist vor allem durch seine Tischtennismannschaft überregional bekannt: der TTV Gönnern aus dem 1.500-Seelen-Ort in der Gemeinde Angelburg gewann mit den Spielern Timo Boll und Jörg Roßkopf immerhin zweimal als Verein die europäische Champion’s League.

Aber auch ohne Tischtennis-Begeisterung kann sich ein Besuch in Gönnern lohnen. Zum Beispiel um sich das Backhaus Gönnern anzuschauen, das 1712 aus Bruchsteinmauerwerk erbaut wurde. Das Dach des Backhauses hat eine auffällige Pyramidenform. Einmal jährlich findet in Gönnern das Backfest statt. Zu diesem Anlass wird im Backhaus eine Bar geöffnet, die den hochprozentigen Backesgeist ausschenkt.

Zusätzlich zu dem Backfest wird in Gönnern auch ein Wintermarkt, ein Krammarkt und ehemaliger Viehmarkt, veranstaltet. Dieser im Februar stattfindende Markt stammt noch aus einer Zeit, als Gönnern Marktflecken für den Breidenbacher Grund war.

Der Abrisswut der 1960er Jahre fiel auch in Gönnern einiges zum Opfer. Einige bemerkenswerte Fachwerkbauten blieben allerdings erhalten. Besonders zu erwähnen ist die alte Schule und spätere Bürgermeisterei sowie die Rots Villa. Letztere wurde mit der lokalen Kratzputzfachwerk-Technik reich verziert.

An der Hauptstraße Gönnern findet man das Museum des Vogelschutzvereins Gönnern. Die Ausstellung zeigt präparierte einheimische Vögel und Schmetterlinge. Besichtigung nach Vereinbarung.