Felsenwaldtour (bei Pirmasens)


Erstellt von: Rudi - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 13 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 44 Min.
Höhenmeter ca. ↑530m  ↓530m
Felsenwaldtour Pirmasens Wegzeichen Markierung

Die abwechslungsreiche Streckenführung der Felsenwaldtour bei Pirmasens im Pfälzerwald macht die Wanderung zu einem wahren Naturerlebnis. Die Wanderung auf dem Felsenwaldweg gestaltet sich abwechslungsreich und angenehm.

Der Felsenwaldweg führt hauptsächlich durch die Wälder der Pfalz mit ihrem dichten Laubdach und ihren naturbelassenen Pfaden. Ruhe und Erholung sind das, was der Wanderer hier findet. Dazu bilden die bizarren Felsformationen aus Bundsandstein einen reizvollen Kontrast. Die Felsenwaldtour wurde durch das deutsche Wanderinstitut als Premiumwanderweg zertifiziert. Mit einer Länge von etwas mehr als 13 Kilometern, ist die Felsenwaldtour gut in vier bis fünf Stunden zu wandern. Da bleibt ausreichend Zeit für die gemütliche Einkehr.

Felsenlandweg: Wegbeschreibung

Die Wanderung auf dem Felsenwaldweg startet am Forsthaus Beckenhof. Es sind nur wenige Gehminuten auf dem weichen federnden Waldboden, ehe der erste sehenswerte Höhepunkt der Wanderung erreicht ist: das Felsentor Pirmasens.

Nachdem wir das Naturkunstwerk bestaunt haben, steigen wir hinab in das Glastal mit seinem Glastalbrunnen. Wir durchwandern das malerische Tal und wenden uns am Ende bergauf zur Schillerwand, auch bekannt als Gebrochener Felsen.

Weiter geht es bis zum Gebetbuch. Ist als nächster Wegpunkt der Kugelfelsen erreicht, genießen wir den uns dort bietenden Ausblick auf den im Tal liegenden Eisweiher. Zu diesem steigen wir als nächstes bergab ins Tal. Der Eisweiher besitzt eine idyllische Lage, die zur Rast einlädt.

Danach folgen wir dem Weg weiter bergauf durch das Mordloch. Wir passieren den Ambossfelsen und erreichen den Waldparkplatz Platte. Weiter geht es hinab zum Geißenfelsen und zum Kanzelfelsen.

Ein letzter kurzer Anstieg folgt. Vorbei am Hammelsweiher, und wir gelangen zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Forsthaus Beckenhof. Hier bietet sich die Möglichkeit zur gemütlichen Einkehr. Alternativ stellt auch das nahe gelegene Waldhaus Starkenbrunnen eine gute Einkehrmöglichkeit dar, welches wir kurz vor Ende der Wanderung passiert haben.

Bildnachweis: Von M-sch [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort