Europäischer Fernwanderweg E1 Etappe Gorxheimertal - Heidelberg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 43 Min.
Höhenmeter ca. ↑549m  ↓599m
Europäischer Fernwanderweg E1 Heidelberg

Auf dieser Tageswanderung beginnt der Europäische Fernwanderweg E1 seine Reise durch Baden-Württemberg. Startpunkt für die Etappe ist die hessische Gemeinde Gorxheimertal im Odenwald. Von hier folgt der E1 zunächst der Kreisstraße und dann einem Wirtschaftsweg zur Landesgrenze nach Baden-Württemberg und erreicht dann die Gemarkung von Weinheim.

Über den Weinheimer Stadtteil Steinklingen leitet der Europäische Fernwanderweg E1 südwärts Richtung Eichelberg (526m) und erreicht nach einer Weile Wilhelmsfeld. Hier fällt die hübsche evangelische Kirche ins Auge, die 1867 als einschiffige Hallenkirche aus Buntsandstein erbaut wurde.

Von Wilhelmsfeld wandert man hinauf auf den Schriesheimer Kopf (530m). Der Schriesheimer Kopf wird seit 2001 vom Teltschikturm gekrönt, einem 41m hohen Aussichtsturm in Holzfachwerkbauweise. Die tragenden Holzbalken sind aus Lärchenholz, die Aussichtsplattform auf einer Höhe von 35 Metern ist mit Eichenholzbohlen belegt. Über eine 192-stufige stählerne Wendeltreppe im Innern der Turmkonstruktion können die Besucher den Teltschikturm besteigen.

Der Blick vom Teltschikturm ist beeindruckend: Bei guter Fernsicht sind vom Teltschikturm im Norden der Große Feldberg (881m) – die höchste Erhebung des Rheinischen Siefergebirges – und im Süden die Hornisgrinde, mit 1.164 m der höchste Berg im Nordschwarzwald, zu sehen. Nach Südosten zeichnet sich die Schwäbische Alb ab, im Westen sieht man die Berge des Pfälzerwalds wie die Kalmit (673m) und den Donnersberg (687m). Im Norden und Osten sind die Gipfel des Odenwalds, wie z. B. der Hardberg (593m), die Neunkircher Höhe (605m) oder der Katzenbuckel (626m) zu sehen.

Vom Schriesheimer Kopf geht es auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 weiter zum bekannten Wanderparkplatz Langer Kirschbaum und von dort hinein ins Stadtgebiet von Heidelberg. Man passiert die Ortslage Peterstal und kommt in den Stadtteil Ziegelhausen. Hier passiert man den Neckar und verlässt damit „offiziell“ den Odenwald, um den Heidelberger Stadtteil Schlierbach zu erreichen, wo die Tagesetappe in Reichweite der S-Bahn-Station Schlierbach-Ziegelhausen endet. Es besteht Anschluss über die S 1 und S 2 in die Heidelberger Altstadt und weiter nach Mannheim, Ludwigshafen und Kauserslautern.

Auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 durch den Odenwald


Von Sachsenhausen zur Grube Messel - von der Grube Messel nach Ober-Ramstadt - von Ober-Ramstadt nach Lautertal - von Lautertal nach Juhöhe - von Juhöhe nach Gorxheimertal - von Gorxheimertal nach Heidelberg

Der Europäische Fernwanderweg E1 in Deutschland

Auf dem E1 durchs SauerlandAuf dem E1 durch den WesterwaldAuf dem E1 durch den Taunus - Auf dem E1 durch den Odenwald – Auf dem E1 durch den Schwarzwald

Bildnachweis (attribution, via Wikimedia Commons): 1 by Martin Kohl; 2 by Chistophe Thil; 3 by Peter Schmelzle; 4 by 4028mdk09 [CC-BY-SA-3.0]

Vgwort