Ernsthofen (Modautal)

11 Ortschaften bilden die Gemeinde Modautal, in der rund 5.100 Menschen wohnen. Die Orte liegen links und rechts der Modau, die auch in der Gemarkung der Gemeinde Modautal ihre Quelle hat.

Ernsthofen ist der nördlichste Ort und liegt direkt an der Modau. Das privat genutzte Schloss Ernsthofen geht auf ein Wasserschloss zurück, das damals den Herren von Wallbrunn gehörte. Die Anfänge der Burg liegen in der Frankenzeit und um das 8./9. Jahrhundert. Es gab zwei Bergfriede, wovon einer noch als Rundturm steht. Herrschaftshaus und Wirtschaftsgebäude waren da, Schlossteiche und ein Schlosspark. Entlang der Schlossstraße finden sich in Ernsthofen einige hübsch sanierte Fachwerkhäuser.

Die Pfarrkirche in Ernsthofen steht ebenfalls auf der Denkmalliste. Die evangelische Kirche nennt sich auch Schlosskirche und in der Kirche steht das Epitaph von Maria von Wallbrunn, die 1628 verstorben ist. Die Kirche entstand im Stil der Spätgotik, ist weiß verputzt und mit roten Werksteinen abgesetzt.

Westlich von Ernsthofen liegt Neutsch mit der kleinen Kapelle und den Windrädern auf der Neutscher Höhe. Die Neutscher Höhe ist ein Pass am Nordrand des Odenwalds. Die Neutscher Höhe ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Bei guten Sichtbedingungen kann man von hier aus nicht nur die Bergstraße und das Hessische Ried, sondern unter anderem auch Hanau und die Skyline von Frankfurt am Main sehen.