Erlebniswege Sieg Talsperrenweg


Erstellt von: Tom - Wanderatlas Redaktion
Streckenlänge: 23 km
Gehzeit o. Pause: 6 Std. 3 Min.
Höhenmeter ca. ↑744m  ↓744m
Erlebnisweg Sieg Talsperrenweg

Die Wahnbachtalsperre ist mit einer Fläche von 200ha nicht nur einer der größten Seen im Bergischen Land. Sie ist auch einer der bekanntesten, speziell für die Trinkwasserbranche. Die Wasseraufbereitung an der 1954-58 erbauten Wahnbachtalsperre gilt als eine der modernsten der Welt und lockt regelmäßig Fachbesucher aus aller Herren Länder an.

Aber auch aus dem Umland fährt man gern zur Wahnbachtalsperre. Hier ist zwar Wassersport verboten. Dafür aber glänzt die Natur rund um die Wahnbachtalsperre als wahres Kleinod in direkter Schlagdistanz der großen Städte am Rhein.

Start der Wanderung rund um die Wahnbachtalsperre ist der Wanderparkplatz am Staudamm bei Seligenthal. Am besten wandert man entgegen des Uhrzeigersinns und marschiert erst einmal über die Dammkrone der Talsperre, die stolze 379m lang ist.

Naturregion Sieg

Dann geht es durch unberührte Natur, teilweise auf abenteuerlichen kleinen Pfaden entlang der Wahnbachtalsperre. Immer wieder öffnen sich beeindruckende Blicks auf die Wasserfläche und die kleinen Buchten. Viel mehr beschreiben muss man nicht: Der Talsperrenweg ist Wandergenuss pur.

Die Wahnbachtalsperre wird vom Wahnbach gespeist, einem Zufluss der Sieg. Die Talsperre und die damit verbundene Trinkwasserversorgung wurden 1958 in Betrieb genommen. Der Wahnbachtalsperrenverband versorgt heute mehr als 780.000 Einwohner in der Bundesstadt Bonn, im Rhein-Sieg-Kreis und im Landkreis Ahrweiler mit Trinkwasser. Im See selbst befindet sich eine Plattform mit einer Belüftungsanlage. Mittels eines Periskops kann Luft in verschiedene Wassertiefen gepumpt und somit der Sauerstoffgehalt des Wassers beeinflusst werden. Da die Wahnbachtalsperre ausschließlich der Trinkwasserversorgung dient, ist ihr Nutzen zu Naherholung begrenzt, da unter anderem das Schwimmen im See und das Kampieren in der Schutzzone verboten ist. Dementsprechend ruhig ist es an der Wahnbachtalsperre, was die Gegend zu einem beliebten Wanderrevier macht.

Bildnachweis: Von WikiTerra [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Vgwort