Eiszeitpfad Westerheimer Höhlentour


(+) vergrößern
Artikelbild
Länge: 12.41km
Gehzeit: 03:26h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 30
Höhenprofil und Infos

Wanderer, die eine ursprüngliche Natur, voller reizvoller Merkmale suchen, dazu Ruhe und Erholung, sind auf einem der Eiszeitpfade im Alb-Donau-Kreis in der Schwäbischen Alb bestens aufgehoben. Hier hat die Eiszeit einzigartige Naturlandschaften geprägt, die in bequemen Halbtagestouren entdeckt werden können.

Nicht spurlos ist die Eiszeit an dieser Region vorbeigegangen. Es haben sich gewaltige Felsformationen, tiefe Schluchten und Täler, sowie üppige Waldbestände und weite Felder gebildet – ideal, um auf Wanderschaft zu gehen, und den Alb-Donau-Kreis auf den Eiszeitpfaden zu Fuß zu erkunden. Die eiszeitlichen Höhlen, die hier vielfach zu finden sind, stellen dabei eine geologische Besonderheit dar. Auf der Westerheimer Höhlentour kann sich der Wanderfreund hiervon selbst ein Bild machen.

Wandern auf der Westerheimer Höhlentour

Westerheim ist ein beliebter Luftkurort und auf 815 Metern Höhe auch der höchst gelegene Ort des Alb-Donau-Kreises. Es bildet den Ausgangs- und Zielpunkt der Wanderung auf der Westerheimer Höhlentour. Auf rund 12 Kilometern erleben wir eine eindrucksvolle Naturlandschaft, die mit einigen Höhepunkten aufwarten.

Der größte findet sich auf halber Strecke, wenn wir die Schertelshöhle erreichen. Tief hinab geht es in dieser Schauhöhle, die sicher einen Besuch wert ist. Aber nicht nur die unfassbare Tiefe erweckt Eindruck, auch die wunderschönen Tropfsteinformationen sind bemerkenswert.

Nicht weit von der Schertelshöhle ist das Steinerne Haus zu finden. Ein kleiner Abstecher zu dieser Höhle lohnt sich. Allein der große, eindrucksvoll gewölbte Eingang mit einer Breite von sieben Metern wirkt erhaben. Im Inneren erstreckt sich die Höhle auf einer Breite von 17 Metern, einer Höhe von 8 Metern und einer Gesamtlänge von 55 Metern. Im Winter bietet sie zahlreichen Fledermäusen Unterschlupf.

Die Tour durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb führt uns vorbei an weiteren landschaftlichen Besonderheiten. Dichte Wälder wechseln sich ab mit weiter Flur, die dazu einlädt, den Blick schweifen zu lassen. Immer wieder kommt es zu Aufstiegen, die die 800-Meter-Marke überschreiten. Dafür wird der Wanderer stets mit grandiosen Ausblicken belohnt. Die Rundtour endet schließlich wieder in Westerheim.

Bildnachweis: Von Franzfoto [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Am Material darf es nicht scheitern
Stell Dir vor, Du wanderst und musst aufgeben, weil die Füße schmerzen, Du die Orientierung verloren hast oder sich das Wetter ändert. Damit das nicht passiert: Hier gibt's die richtige Ausrüstung für Deine nächste Tour.

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
349.04km
Gehzeit:
92:40h

Mit seinen bis zu 1.015 Höhenmetern pro Etappe und einer Gesamtlänge von 350 km ist der Albsteig ganz sicher keine Wanderroute für Anfänger. Wer...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
15.54km
Gehzeit:
04:26h

Wiesensteig ist ein Erholungsort im Landkreis Göppingen, liegt im oberen Filstal und zeigt im Kern hübsche Fachwerkhäuser, unter anderem rund um...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
9.09km
Gehzeit:
02:28h

Hier ist der Name Programm, wenn man zur richtigen Zeit am entsprechenden Ort ist, und den bestimmen die Schafe, viele Schafe und Lämmer. Wir entdecken...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Steinernes Haus (Westerheim)Westerheim (Württemberg)SchertelshöhleEiszeitpfade Alb-DonauBiosphärengebiet Schwäbische Alb
ivw