Eiserfey

Entlang des Römerkanal-Wanderweges liegt der Mechernicher Stadtteil Eiserfey. Eiserfey wurde bereits 867 erwähnt und erfreute sich im ausgehenden 17. Jahrhundert einer kleinen Eisenindustrie mit Verhüttung und einer Nagelschmiede.

Die einstige Eisenhütte mit einem Hammerwerk, das durch Wasserräder angetrieben wurde, ist heute ein Wohnhaus, wie auch das gegenüberliegende 30m lange Fachwerkhaus, der Alte Hammer in der Hauserbachstraße.

Durch die Lage am Veybach vermutet man schon richtig: auch in Eiserfey wurde ein Mühlrad betrieben. Die Falkensteinsmühle in der Hauserbachstraße 22 ist voll funktionsfähig und am Deutschen Mühlentag zu besichtigen. Sie hat ein oberschlächtiges Wasserrad mit zwei Mahlgängen. Selbst Schwarzpulver wurde in Eiserfey gemahlen. Es heißt, es habe in der Pulverfabrik des 19. Jahrhunderts Unfälle mit tödlichem Ausgang gegeben.

In Eiserfey gibt es einen Aufschlusspunkt der Römischen Eifelwasserleitung. Das Römerkanal-Sammelbecken in Eiserfey sammelte Wasser aus der Brunnenstube Klausbrunnen bei Kallmuth südlich, sowie Wasser aus der Richtung Dreimühlen und Weyer. 1959 wurde das Becken entdeckt. Es misst 3,05m im Durchmesser und von hier begann die Hauptwasserleitung in die Kölner Richtung. Das Bodendenkmal wird durch ein Oktogon geschützt und Informationstafeln liefern die Erklärungen.

Nördlich des Sammelbeckens gelangt man zur Aquäduktbrücke Vussem. Sie entstand ebenfalls im 1. Jahrhundert zur Versorgung der Stadt Köln mit dem frischen Nass aus der Eifel. Als man in den 1950er Jahren einen Sportplatz baute, wurden zwei Pfeilerfundamente zerdeppert. 1959 dann folgten archäologische Ausgrabungen und eine Teilrekonstruktion des Brückenbauwerks der Römer.

Wandert man auf dem Römerkanal-Wanderweg weiter in Richtung Norden, gelangt man zur Kanalmeisterei bei Breitenbenden. So ganz genau weiß man nicht, wozu das kleine Gebäude dort war. Es fanden sich im Nordhang des Krebsbachtals viele Einstiegsschächte zur Eifelwasserleitung. Wo viele Schächte sind, da war vielleicht auch viel Überwachung, Reparatur und Schutz nötig.

Regionaler Bezug:

Mechernich Kreis Euskirchen Nordrhein-Westfalen Mechernicher Eifelvorland Rur-Eifel Eifel
Vgwort