Eisenacher Haus - Gersfeld (Hohe Rhön)


Erstellt von: mondim
Streckenlänge: 24 km
Gehzeit o. Pause: 5 Std. 42 Min.
Höhenmeter ca. ↑458m  ↓652m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wie beenden den Fernwanderweg „Eisenacher Haus“ durch unsere Streckenwanderung zum Bahnhof nach Gersfeld. Von hier fährt eine Regionalbahn zum ICE-Bahnhof Fulda am Rand der Rhön. Mit dem ÖPNV ist eine direkte Rückkehr nach Eisenach nur sehr beschränkt möglich.

Bei unserer Wanderung laufen wir auf dem Massiv des Ellenbogens entlang zur Landesgrenze zwischen Thüringen und Hessen. Weiter geht es am Basaltsteinbruch des Gerstenstein (780 m NN) über die L 3476, die auf die Hohe Rhön und zum Dreiländereck führt. Auf schönen Wegen geht es zum Talboden nach Ehrenberg-Wüstensachsen. Hier gibt es Möglichkeiten zur Rast bei Speis und Trank.

Wir umrunden den Mathesberg und stoßen auf die Extratour des Hochrhönes „Rotes Moor“. Wir folgen dem Wanderweg durch eindrucksvolle Kaskadenschlucht. Der weitere Weg bringt uns meist leicht fallend nach Gersfeld. Kurz vorm Bahnhof gibt es noch ein Eiscafé direkt an der beschriebenen Route.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mondim via ich-geh-wandern.de

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Gerstenstein Mathesberg Hessen Thüringen Landkreis Fulda