Eifelschleife Jägerpfad (Marmagen)


(+) vergrößern
Artikelbild
Wegweiser
Länge: 5km
Gehzeit: 01:16h
Anspruch: mittel
Wegzustand: gut
Downloads: 34
Höhenprofil und Infos

Marmagen ist ein Ortsteil der Gemeinde Nettersheim in der Eifel. Marmagen gilt als ältester Ort des ehemaligen Landkreises Schleiden und wird zurückgeführt auf den römischen Vicus Marcomagus an der Römerstraße Trier-Köln, der bereits in römerzeitlichen Wegeverzeichnissen des 2. bis 4. Jahrhunderts erwähnt wird.

Wir begeben uns heute aber nicht auf die Spuren der Römer, sondern auf die Fährte von Jägern. Die Runde folgt dem Hermann-Löns-Weg durch die Nadelwälder bei Marmagen. Dieser Weg wiederum verdankt seinem Namen dem Hermann-Löns-Weiher, der am Weg liegt und ein schöner Platz zum Rasten ist. Hermann Löns war Schriftsteller und Naturschützer und wurde schon zu Lebzeiten zu einem Mythos (wenngleich dieser recht verklärt ist, denn Löns war nicht nur Naturschützer, sondern auch Frauenfeind, Antisemit und Trinker – aber so geht das schon mal mit den Idolen).

Start dieser durchgängig markierten Tour ist der Parkplatz an der Kölner Straße Ecke Keltenring. Wir halten uns zur St. Laurentius Kirche, einer im Kern spätgotischen Dorfkirche, die zwischen 1950 und 1960 von Künstlern der Kölner Werkschulen zu einem zeitgenössischen Kirchenraum umgestaltet wurde. So finden sich in der heutigen Marmagener Kirche Arbeiten von Theo Heiermann, Jochem Pechau, Klaus Balke und Titus Reinarz.

Wir bleiben auf der Kölner Straße, bis wir nach rechts in die Schützenstraße einbiegen und an deren Ende auf den Hermann-Löns-Weg kommen. Jetzt geht’s ans „Waldbaden“: Wir erleben die Stille und Natur der Eifeler Wälder. Duftende Nadelwälder mit vermoostem Unterholz, versteckte Hochsitze und vorbeihuschende Rehe zeigen uns die Welt der Jäger. Die kühle und feuchte Waldluft bietet dabei besonders im Sommer eine angenehme Abkühlung.

Nach rund drei Kilometern kommen wir zum schön gelegenen Hermann-Löns-Weiher im Marmagener Bachtal (der Marmagener Bach fließt dem Gillesbach zu). Wir folgen dem Marmagener Bach noch weiter bis kurz vor den Mühlenweiher und folgen dann der Eifelschleife zurück in den Ortskern von Marmagen.

An der Straße „Zum Vorheck“ halten wir uns rechts und kommen so zur Burg Marmagen. Das Gehöft steht mitten im Ort zwischen Neubauten. Ein genaues Erbauungsdatum ist nicht feststellbar, jedoch wird bereits 1297 ein Ortsadliger namens Konrad von Marmagen genannt. Das zweigeschossige Gebäude besteht aus verputzten Bruchsteinen und ist durch den hofseitigen runden Treppenturm zugänglich. Im linken Teil befindet sich ein älteres turmartiges Gebäude aus dem Mittelalter.

Copyright 2009-2021 Wanderatlas Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Kostenlose Prospekte für Deinen nächsten Wanderurlaub
Wähle aus Hunderten von Wanderkatalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Wanderziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Wandertouren in direkter Nähe
Es gibt weitere schöne Touren in der direkten Umgebung. Schau dich um und finde Deinen Weg!
Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
8.57km
Gehzeit:
02:04h

Auf den Spuren der Römer in der Gemeinde Nettersheim kommen wir in den Archäologischen Landschaftspark Nordeifel, genießen kühle Wälder, bunte...

Artikelbild
Art:
Rundtour
Länge:
6.94km
Gehzeit:
01:54h

Diese als Eifelschleife durchgängig ausgeschilderte Rundwanderung führt uns durchs Gillesbachtal. Der Gillesbach ist ein Zufluss der Urft. Wir wandern...

Artikelbild
Art:
Strecke
Länge:
24.98km
Gehzeit:
06:09h

Die Burgenroute ist einer der Partnerwege des Eifelsteigs und führt als Streckenwanderweg von Blankenheim nach Hellenthal. Der Burgenweg ist weitestgehend...

Weitere Touren anzeigen

Wanderziele am Weg
Entlang dieses Wanderwegs gibt es interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Starte dein nächstes Abenteuer!
Hermann-Löns-WeiherMarmagener Bach (Gillesbach)Burg MarmagenEifelschleifen
ivw
Die Wandertour wurde zu Deiner Merkliste hinzugefügt